München, 16. Juni 2008. Die börsennotierte Münchner Frühphasen-Beteiligungsgesellschaft mic AG hat die bm-t beteiligungsmanagement thüringen gmbh für den Einstieg in das Portfoliounternehmen FiSec GmbH gewonnen. Beide Investoren wollen das Unternehmen dabei unterstützen, mit seinen Lösungen für den sicheren Breitband-Datenverkehr in Glasfasernetzen die internationalen Märkte zu erobern.

Die FiSec GmbH bietet mit dem Produkt ARGUS die derzeit einzige kosteneffiziente IT-Lösung für die kontinuierliche und lückenlose Online-Überwachung von Glasfaserleitungen. Deren Betreiber erhalten die Chance zur hochpräzisen Echtzeit-Diagnose von Störungen und können damit die Reparaturzeiten zum Teil deutlich minimieren. FiSec-Geräte werden vor allem von Netzausrüstern, aber auch von Unternehmen mit umfangreichem Datenverkehr in Glasfasernetzen eingesetzt. Zu den Kunden gehören neben Telekommunikationsunternehmen auch wichtige Adressen der Finanzbranche.

Claus-Georg Müller, CEO der mic AG, sieht mit dem Einstieg der bm-t über 1,5 Mio. Euro eine weitere Bestätigung für das Konzept der mic AG. „Die Produkte der FiSec sind durch Synergieeffekte in unserem mic-eigenen Technologiezentrum in Meiningen entstanden. Die mic AG hat die ersten Schritte finanziert und holt jetzt weitere Partner für die Erschließung der internationalen Märkte an Bord. Mit den Wachstumsaussichten für die FiSec verbinden wir die Erwartung auf einen deutlichen Wertanstieg unseres Unternehmensanteils.“

„Diese Zusammenarbeit ist nicht nur eine klassische Win-Win Lösung für die beteiligten Unternehmen, sondern steht auch beispielhaft für das Angebot, das die mic AG als „High-Tech-Schmiede“ uns gegenüber leistet und wertvolle Technologien analysiert und bewertet, so dass wir uns auf weitere aussichtsreiche Investments in der mic Gruppe freuen“ sagt Dr. Guido Bohnenkamp, Geschäftsführer der bm-t beteiligungsmanagement thüringen gmbh.

Download PDF