München, 14. Februar 2008. Reiner Fischer, Geschäftsführer bei Accenture, ist neuer Vorsitzender
des Aufsichtsrates der börsennotierten Beteiligungsgesellschaft mic AG. Der Aufsichtsrat billigte
mit der Gründung der mic Asia Pty Ltd. in Sydney gleichzeitig die Pläne des Vorstands, das
erfolgreiche Modell der Frühphasenfinanzierung von Technologieunternehmen durch die mic AG
auch in anderen Märkten weltweit umzusetzen.

Reiner Fischer ist bei Accenture Geschäftsführer für den Bereich Electronic [&] High Tech Industry in
Europa, Africa und Latein Amerika. Er verfügt über 19 Jahre Erfahrung in der Entwicklung und
Umsetzung von strategischen und operativen Geschäftsprozessen. Reiner Fischer folgt Prof. Dr. Joachim
Hesse, langjähriger Generalbevollmächtigter und Forschungsleiter bei Carl Zeiss sowie ehemaliger
Geschäftsführer des Heinrich-Hertz-Instituts für Nachrichtentechnik, der das Amt aus Altersgründen
niedergelegt hat. Dem Aufsichtsrat der mic AG gehören neben Reiner Fischer der Asien-Chef und Leiter
der globalen Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten des Schweizer Technologiekonzerns Oerlikon AG,
Dr. Andreas Widl, sowie die Privatinvestorin Sabine Westerfeld an.

Mit der Gründung der mic asia Pty Ltd. vollzieht die mic AG den ersten Schritt des Vorhabens, weltweite
Frühphasen-Beteiligungsunternehmen zu etablieren, die nach dem Vorbild der mic AG agieren und den
Portfolio-Unternehmen nicht nur Kapital, sondern auch aktive Managementunterstützung zur Verfügung
stellen. Das Beteiligungsmanagement in Australien und den asiatischen Märkten übernehmen erfahrene
Venture-Capital-Spezialisten vor Ort in enger Abstimmung mit dem Vorstand der mic AG. „Durch die enge
Anbindung der Beteiligungsmanager wollen wir garantieren, dass unser Konzept der finanziellen und
unternehmerischen Unterstützung, mit dem wir bei unseren Beteiligungen in Deutschland und England
hohe Renditen erzielt haben, auch bei unseren Engagements in Australien und Asien konsequent
angewandt wird“, sagt Claus-Georg Müller, Vorstandsvorsitzender der mic AG.

Download PDF