mic AG sichert sich strategische Beteiligungen an der exchangeBA AG und der AST GmbH

/, Unkategorisiert/mic AG sichert sich strategische Beteiligungen an der exchangeBA AG und der AST GmbH

mic AG sichert sich strategische Beteiligungen an der exchangeBA AG und der AST GmbH

München, 11. Oktober 2011 – Der Münchner Venture-Capital-Spezialist mic AG hat sein Portfolio mit dem Einstieg bei der exchangeBA AG um eine weitere aussichtsreiche Beteiligung erweitert. Die in Frankfurt ansässige exchangeBA AG betreibt unter www.exchangeba.com den führenden Venture-Capital-Marktplatz im deutschsprachigen Raum. Seit 2005 bringt die exchangeBA kapitalsuchende Unternehmen und Investoren, darunter Privatinvestoren und Business Angels, Venture-Capital- und Private-Equity-Gesellschaften sowie Family Offices, zusammen. Mit dem im Rahmen einer Kapitalerhöhung erfolgten strategischen Einstieg erweitert die mic AG ihr Netzwerk und sichert sich weitreichende Synergien für ihre Portfoliogesellschaften.

„exchangeBA ist genau die Plattform, die Frühphasen-Firmen benötigen“, ist mic-Vorstandschef Claus-Georg Müller überzeugt. „Mit dem Einstieg bei exchangeBA haben wir bei einer wachstumsstarken Gesellschaft den sprichwörtlichen Fuß in die Tür gestellt, gleichzeitig sichern wir uns über die Plattform auch den Zugriff auf erfolgversprechende Start-ups“, ergänzt Finanzvorstand Manuel Reitmeier. Nach dem erfolgreichen Exit bei hello2morrow im Juli 2011 hat die mic AG mit der Beteiligung an exchangeBA die Anzahl ihrer Portfoliogesellschaften wieder auf zwölf erhöht.

Neben der direkten Beteiligung an der exchangeBA ist die mic AG mit dem Einstieg bei dem Medizingerätehersteller AST GmbH (Advanced Shockwave Technology) erstmals auch eine stille Beteiligung eingegangen. Die in Jena ansässige AST GmbH produziert und vertreibt innovative Stoßwellengeräte, die der Zertrümmerung von Nierensteinen dienen. Das AST-Aushängeschild „LithoSpace“ stellt aufgrund seiner kompakten Bauweise bei gleichzeitig hoher Effizienz und Flexibilität eine Weltneuheit dar. Aufgrund des geringen Platzbedarfs und der vergleichsweise niedrigen Anschaffungskosten kann das Gerät auch in kleineren Urologie-Praxen eingesetzt werden. Seit 2007 baut AST gezielt seine internationalen Aktivitäten aus und konnte im Jahr 2011 den niederländischen Philips-Konzern als Kooperationspartner gewinnen. Dabei wird das innovative AST „LithoSpace“ als flexible Stoßquelle gemeinsam mit dem etablierten UroDiagnost Eleva System von Philips vertrieben.

Download PDF
Von | 2012-09-17T20:04:52+00:00 September 17th, 2012|DE - mic AG - Presse, Unkategorisiert|Kommentare deaktiviert für mic AG sichert sich strategische Beteiligungen an der exchangeBA AG und der AST GmbH

About the Author: