mic AG gibt Zahlen für das Geschäftsjahr 2012 bekannt

Jahresüberschuss steigt um 11,3% auf 3,9 Mio. Euro

Eigenkapital erhöht sich auf 32,1 Mio. Euro

Eigenkapital je Aktie steigt zum 31.12.2012 auf 6,22 Euro

mic AG durchfinanziert bis zur Exitreife einiger wichtiger Beteiligungen

München, 11. Juni 2013 – Die im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notierte mic AG (ISIN DE000A0KF6S5) hat heute ihre Geschäftszahlen 2012 veröffentlicht. Der Jahresüberschuss erhöhte sich gegenüber dem Vorjahr um 11,3 Prozent auf 3,9 Mio. Euro (Vorjahr: 3,5 Mio. Euro) bei Umsatzerlösen in Höhe von 6,3 Mio. Euro (Vorjahr: 7,2 Mio. Euro). Auf der Basis von 5,155 Mio. ausstehenden Aktien liegt das Ergebnis je Aktie bei 0,76 Euro (Vorjahr: 0,75 Euro bei 4,686 Mio. ausstehenden Aktien). Das Eigenkapital erhöhte sich im Geschäftsjahr 2012 von 26,8 Mio. Euro auf 32,1 Mio. Euro. Dies entspricht einem Eigenkapital je Aktie von 6,22 Euro je Aktie zum Bilanzstichtag 2012 (Vorjahr: 5,72 Euro auf der Basis von 4,686 Mio. Aktien).

Optimierung der Unternehmensstruktur

Claus-Georg Müller, Vorstandsvorsitzender und Gründer der mic AG, kommentiert den Geschäftsverlauf 2012: „Vor dem Hintergrund, dass unser Hauptaugenmerk im Geschäftsjahr 2012 auf der Optimierung unseres Portfolios und deren Struktur lag, sind wir mit den erreichten Umsatz- und Ergebniszahlen sehr zufrieden. Mit der Gründung von spezialisierten Themenholdings haben wir die Attraktivität der mic-Gruppe für Investoren nochmals gesteigert. Dieses Branchenholdingmodell stößt auch bei Unternehmen und Branchenexperten auf sehr großes Interesse.“

Nach der erfolgreichen Etablierung der Themenholding Wearable Technologies AG hat die mic AG im Jahr 2012 durch die Umsetzung weiterer Zwischenholdings die Transparenz des Portfolios erhöht und sich zusätzliche Alternativen bei der Finanzierung erschlossen. Im Zuge einer konsequenten Optimierung des Beteiligungsportfolios wurde unter anderem die Mehrheitsbeteiligung an der Exergy GmbH erfolgreich in die Themenholding mic IT AG eingebracht. Bei der mic sense AG konnte 2012 mit dem Einstieg des Investors Berndt Büsterfeld ein erster Teilexit realisiert werden.

Maschmeyer Group neuer Ankeraktionär

Geprägt war das Geschäftsjahr 2012 zudem von einer bedeutenden Änderung in der Aktionärsstruktur der mic AG. Nach seinem Einstieg im ersten Quartal 2012 hat der Finanzunternehmer Carsten Maschmeyer seinen Stimmrechtsanteil an der mic AG durch die vollständige Zeichnung einer 10-prozentigen Kapitalerhöhung im Dezember 2012 auf über 25 Prozent ausgebaut. „Durch das Engagement von Herrn Maschmeyer sehen wir uns in unserem Geschäftsmodell klar bestärkt“, kommentiert Manuel Reitmeier, Finanzvorstand der mic AG, den Einstieg des strategischen Investors.

Gesellschaft ist durchfinanziert

Im ersten Halbjahr 2013 wurden zwei weitere Kapitalmaßnahmen mit einem Bruttoemissionserlös in Höhe von insgesamt 10,3 Mio. Euro durchgeführt. „Mit diesem Mittelzufluss verfügen wir über die notwendige Finanzierung, um unsere Beteiligungen in die nächste Phase zu bringen. Wir müssen jetzt durch erfolgreiche Exits beweisen, dass wir nachhaltig Wert für unsere Aktionäre generieren können und wir werden diese Strategie konsequent umsetzen. Weitere Kapitalerhöhungen sind dafür nicht geplant; wir sind bis zur Exitreife wichtiger Beteiligungen durchfinanziert“, so Reitmeier weiter.

Kennzahlen

2012

2011

Umsatzerlöse

6,3 Mio. Euro

7,2 Mio. Euro

Jahresüberschuss

3,9 Mio. Euro

3,5 Mio. Euro

Jahresüberschuss pro Aktie

0,76 Euro

0,75 Euro*

Eigenkapital

32,1 Mio. Euro

26,8 Mio. Euro

Eigenkapital pro Aktie

6,22 Euro

5,72 Euro*

*bei 4,686 Mio. ausstehenden Aktien

Über die mic AG:

Als Venture-Capital-Investor beteiligt sich die Münchner mic AG frühzeitig an aussichtsreichen Unternehmen aus den Segmenten Cleantech, Life Science, Microsystems, Optics und Software/IT. Mithilfe ihres internationalen Netzwerks verhilft die mic-Gruppe den Beteiligungen zur raschen und erfolgreichen Positionierung und unterstützt sie bei der Suche nach Investoren für die Wachstumsfinanzierung. Die mic AG ist seit Oktober 2006 im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet (Börsenkürzel: M3B, ISIN: DE000A0KF6S5). Mehr Informationen zur mic AG erhalten Sie unter www.mic-ag.eu.

Download PDF