– Aktienkurs steigt auf über 4,40 Euro und löst Wandlungspflicht für die am 18.04.2013 begebenen Teilschuldverschreibungen aus

– Wandelschuldverschreibung im Gesamtvolumen von 3,78 Mio. Euro wird in 859.100 neue Aktien gewandelt

München, 12. Juli 2013 – Für die von der mic AG (ISIN DE000A0KF6S5) begebene 1,25%-Wandelschuldverschreibung (Wandelschuldverschreibung 2013/2016) im Gesamtbetrag von 3.780.040,00 Euro, eingeteilt in 859.100 auf den Inhaber lautende Teilschuldverschreibungen zu je 4,40 Euro, sind am 11.07.2013 die Voraussetzungen der Wandlungspflicht eingetreten.

Die Aktie der mic AG verzeichnete am gestrigen Tag im XETRA-Handel der Frankfurter Wertpapierbörse einen Kurs von über 4,40 Euro und löste damit die Wandlungspflicht der am 18. April 2013 begebenen Teilschuldverschreibungen aus. Die Anleihegläubiger sind damit zur Wandlung ihrer Teilschuldverschreibungen in voll eingezahlte und auf den Inhaber lautende Stückaktien der mic AG verpflichtet.

Die ausgegebenen neuen Aktien sind ab Beginn des Geschäftsjahres 2013 gewinnberechtigt und im Übrigen in Form und Ausstattung den im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelten Aktien der mic AG gleich.

Mit der Wandlung der Teilschuldverschreibungen in 859.100 neue Aktien erhöht sich die Aktienanzahl der mic AG nach Eintragung ins Handelsregister auf 7.731.900 Stück.

Über die mic AG:

Als Venture-Capital-Investor beteiligt sich die Münchner mic AG frühzeitig an aussichtsreichen Unternehmen aus den Segmenten Cleantech, Life Science, Microsystems, Optics und Software/IT. Mithilfe ihres internationalen Netzwerks verhilft die mic-Gruppe den Beteiligungen zur raschen und erfolgreichen Positionierung und unterstützt sie bei der Suche nach Investoren für die Wachstumsfinanzierung. Die mic AG ist seit Oktober 2006 im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet (Börsenkürzel: M3B, ISIN: DE000A0KF6S5). Zum 31.12.2012 wies die Gesellschaft ein Eigenkapital in Höhe von 32,1 Millionen Euro aus. Mehr Informationen zur mic AG erhalten Sie unter www.mic-ag.eu.

Download PDF