Rückkauf von bis zu 468.600 eigenen Aktien

Laufzeit vom 02.03.2015 bis zum 31.12.2015

Vorstand betrachtet die Aktie als günstig bewertet

München, 02.03.2015 – Der Vorstand der mic AG (ISIN DE000A0KF6S5), München, hat am 27.02.2015 beschlossen, von der durch die Hauptversammlung vom 25.07.2012 erteilten Ermächtigung zum Rückkauf eigener Aktien Gebrauch zu machen. Der Aufsichtsrat hat dem Aktienrückkaufprogramm zugestimmt. Im Zeitraum vom 02.03.2015 bis 31.12.2015 sollen bis zu 468.600 eigene Aktien über die Börse erworben werden.

Der Vorstand betrachtet die Aktie zum gegenwärtigen Kurs als günstig bewertet. Der Rückkauf der Aktien erfolgt primär zu dem Zweck, die erworbenen eigenen Aktien als (Teil-)Gegenleistung im Rahmen von Unternehmenszusammenschlüssen oder zum Erwerb von Unternehmen, Beteiligungen an Unternehmen oder Unternehmensteilen zu verwenden. Darüber hinaus können eigene Aktien, die im Rahmen des Rückkaufprogramms erworben wurden, auch zu allen anderen im Ermächtigungsbeschluss der Hauptversammlung vom 25.07.2012 vorgesehenen Zwecken verwendet werden, also insbesondere auch den Aktionären unter Einräumung eines Bezugsrechtes nach § 186 AktG zum Bezug angeboten oder über die Börse veräußert werden.

Die Aktien werden ausschließlich über die Börse zurückgekauft. Entsprechend den Vorgaben aus dem Beschluss der Hauptversammlung vom 25.07.2012 darf der von der Gesellschaft gezahlte Gegenwert je Aktie (jeweils ohne Erwerbsnebenkosten) den Eröffnungskurs an den drei Handelstagen vor Eingehen der Verpflichtung zum Erwerb eigener Aktien um nicht mehr als 10 % überschreiten und nicht mehr als 10 % unterschreiten.

Das Rückkaufprogramm kann, im Einklang mit den rechtlichen Vorgaben, jederzeit ausgesetzt und auch wieder aufgenommen werden.

Claus-Georg Müller, Vorstandsvorsitzender der mic AG, kommentiert das Aktienrückkaufprogramm: „Durch den im vierten Quartal 2014 realisierten Cash-Exit bei der neuroConn GmbH haben wir Gewinne im einstelligen Millionenbereich erzielt. Einen Teil dieser Erlöse werden wir wie geplant für den Rückkauf eigener Aktien verwenden. Das derzeitige Kursniveau der mic-Aktie liegt signifikant unter ihrem fairen Wert und spiegelt weder den tatsächlichen Wert des aktuellen Beteiligungsportfolios noch die zukünftigen Potenziale unseres Geschäftsmodells wider.“

Über die mic AG:

Als Venture-Capital-Investor beteiligt sich die Münchner mic AG frühzeitig an aussichtsreichen Unternehmen schwerpunktmäßig in den Wachstumsmärkten Big Data, Industrie 4.0, Infrastruktur- und Energiemanagement, Internet of Things, Telemedizin und Wearable Technologies. Mithilfe ihres internationalen Netzwerks verhilft die mic-Gruppe den Beteiligungen zur raschen und erfolgreichen Positionierung und unterstützt sie bei der Suche nach Investoren für die Wachstumsfinanzierung. Die mic AG ist seit Oktober 2006 im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet (Börsenkürzel: M3B, ISIN: DE000A0KF6S5). Mehr Informationen zur mic AG erhalten interessierte Anleger unter www.mic-ag.eu.

Kontakt mic AG:

Sabrina Müller

Public [&] Investor Relations

Denisstr. 1b

D-80335 München

Tel: +49 – 89-244-192-200

Fax: +49 – 89-244-192-230

sabrina.mueller(at)mic-ag.eu

www.mic-ag.eu

ISIN: DE000A0KF6S5 | WKN: A0KF6S | Symbol: M3B

Download PDF