Archiv für den Monat: August 2015

mic AG CEO Claus-Georg Müller im Interview mit dem Magazin Unternehmeredition zum Thema „Investoren im Mittelstand“

Die mic AG investiert in junge Unternehmen aus Wachstumsbereichen wie Telemedizin, Big Data, Industrie 4.0 oder Wearable Technologies. Neben der Kapitalbeteiligung bietet sie den Unternehmen, in die sie investiert auch operative Leistungen an. Wie die mic AG dabei im Einzelnen agiert und wie ihre Beteiligungsphilosophie ist, erklärt der Vorstandsvorsitzende Claus-Georg Müller in Interview.

mic AG CEO Claus-Georg Müller im Interview mit dem Magazin Unternehmeredition zum Thema „Investoren im Mittelstand“2015-08-31T14:05:57+00:00

mic AG im Nebenwerte Journal Extra: „Maschmeyer ist wohl ausgestiegen“

Carsten Stern berichtet im aktuellen Nebenwerte Journal Extra über die jüngsten Neuigkeiten bei der mic AG: "Die nach Verkäufen über die Börse verbliebenen rund 2 Mio. Aktien im Besitz eines Einzelinvestors bzw. seiner Fonds wurden bei internationalen Investoren platziert, die auf ein langfristiges Engagement bei der mic AG abzielen", hieß es wortwörtlich in einer Pressemitteilung vom 18.08.2015. Wer die alte Aktionärsstruktur im Kopf hat kann nur zu dem Schluss kommen, dass es sich hierbei um die Maschmeyer-Stücke handelt. Ungeachtet dessen hat der mic-Vorstand mehrfach Wort gehalten. Mit der micData AG sowie der Lifespot Capital AG sind mittlerweile zwei Themen AGs an der Börse gelistet, die Tochter neuroConn wurde wie geplant Ende 2014 mit einem Buchgewinn in einstelliger Millionenhöhe verkauft und dei versprochene Rückkehr in die schwarzen Zahlen geschafft.

mic AG im Nebenwerte Journal Extra: „Maschmeyer ist wohl ausgestiegen“2015-08-27T07:46:51+00:00

mic AG in der €uro am Sonntag: „Der Verkaufsdruck ist weg“

In der aktuellen Ausgabe der €uro am Sonntag schreibt Georg Pröbstl, Chefredakteur der Value Depesche, über den Value Wert der Woche: Die mic Aktie stand lange unter Verkaufsdruck. Nun ist der Verkäufer aus dem Unternehmen raus und der Weg nach oben frei. Mehrere Monate wurden Anteil an der mic in großen Volumina ohne Rücksicht auf Verluste über die Börse abverkauft. Infolgedessen zeigte der mic Chart im 45 Grad Winkel nach unten. Die gute Nachricht: Der Druck auf den Kurs dürfte jetzt weg sein. Denn wie die Beteiligungsgesellschaft meldet, wurden rund 2,0 Millionen Aktien eines Einzelinvestors an langfristige Investoren platziert. Damit ist jetzt beim Kurs der Weg nach oben frei, die mic AG ist spottbillig.

mic AG in der €uro am Sonntag: „Der Verkaufsdruck ist weg“2015-08-25T08:06:51+00:00

mic Vorstand Claus-Georg Müller im Interview mit 4investors: „Wir erwarten einen positiven Effekt“

21.08.2015 (www.4investors.de) - „Carsten Maschmeyer ist raus“, das bestätigt mic-CEO Claus-Georg Müller im Interview mit der Redaktion von www.4investors.de. Im Rahmen einer außerbörslichen Transaktion wurden rund 2 Millionen Aktien der mic AG aus dem Besitz des Finanzinvestors bzw. seiner Fonds bei internationalen Investoren platziert. Schon lange war am Markt spekuliert worden, dass Maschmeyer, der im Jahr 2012 bei der Münchner Beteiligungsgesellschaft eingestiegen war und zwischenzeitlich mehr als 25 Prozent hielt, auf der Verkaufsseite zu finden ist. 4investors sprach mit Gründer und Vorstandschef Müller über die Gründe für den Ausstieg Maschmeyers, das Analystenkursziel von 4 Euro und die jüngste Themen-AG, die ebenfalls börsennotierte Lifespot Capital AG

mic Vorstand Claus-Georg Müller im Interview mit 4investors: „Wir erwarten einen positiven Effekt“2015-08-21T09:05:33+00:00

Financial.de Top Stories: Umplatzierung bei der mic AG – Jetzt ist der Weg frei!

Die Unsicherheit ist weg: Finanzinvestor Carsten Maschmeyer ist bei der Münchner mic AG ausgestiegen. Die sprichwörtlichen Spatzen hatten es längst von den Dächern gepfiffen, spätestens seit Maschmeyer im April 2015 die Unterschreitung der 25%-Schwelle gemeldet hatte, hing das verbliebene Aktienpaket wie eine Damoklesschwert über der mic-Aktie. Verkäufe über die Börse brachten die Aktie zudem unter Druck – jetzt wurden im Rahmen einer außerbörslichen Transaktion rund 2 Mio. Aktien aus dem Besitz Maschmeyers bzw. seiner Fonds bei internationalen strategischen Investoren platziert. Damit ist der Weg für eine Neubewertung der mic AG frei. Analysten taxieren den fairen Wert der mic-Aktie auf 4 Euro.

Financial.de Top Stories: Umplatzierung bei der mic AG – Jetzt ist der Weg frei!2015-08-19T14:28:06+00:00

mic AG gewinnt neue strategische Investoren

München, 18.08.2015 – Die im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notierte mic AGhat im Rahmen einer außerbörslichen Transaktion neue strategische Investoren gewonnen. Durch diese Transaktion konnte zugleich die Aktionärsstruktur der Gesellschaft internationalisiert und auf eine breitere Basis gestellt werden. Die nach Verkäufen über die Börse verbliebenen rund 2 Mio. Aktien im Besitz eines Einzelinvestors bzw. seiner Fonds wurden bei internationalen Investoren platziert, die auf ein langfristiges Engagement bei der mic AG abzielen.

mic AG gewinnt neue strategische Investoren2015-08-18T05:56:19+00:00

Pressemitteilung zur ordentlichen Hauptversammlung 2015

Die Aktionäre der mic AG haben auf der ordentlichen Hauptversammlung am 06. August 2015 die vorgelegten Beschlussvorlagen mit großer Mehrheit angenommen. Die Anteilseigner entlasteten Vorstand und Aufsichtsrat mit Zustimmungsquoten von mehr als 99 Prozent. Der im Jahresabschluss 2014 der mic AG ausgewiesene Bilanzgewinn in Höhe von 14,5 Mio. Euro wird auf neue Rechnung vorgetragen. Auch die übrigen Vorschläge der Verwaltung wurden von der Hauptversammlung mit Mehrheiten von jeweils über 90 Prozent angenommen.

Pressemitteilung zur ordentlichen Hauptversammlung 20152015-08-07T10:08:03+00:00

Maschmeyer sorgt für Ruck im Kurs

Der Münchner Frühphaseninvestor mic hat schon mehrfach durch erfolgreiche Unternehmensverkäufe unter Beweis gestellt, dass sein Geschäftsmodell funktioniert.

Maschmeyer sorgt für Ruck im Kurs2015-08-07T09:07:03+00:00

Finanzunternehmer Maschmeyer stockt Beteiligung auf über 10 Prozent auf

Die Vermögensverwaltung Paladin Asset Management GmbH, Hannover, hat uns am 19.04.2012 mitgeteilt, dass ihr kontrollierter Stimmrechtsanteil an der mic AG, München, am 18.04.2012 die Schwelle von 10% der Stimmrechte überschritten hatte und nun 10,01% (das entspricht 469.000 Stimmrechten) beträgt.

Finanzunternehmer Maschmeyer stockt Beteiligung auf über 10 Prozent auf2015-08-07T09:06:13+00:00