Periodenergebnis steigt auf 2.114 TEUR (H1 2014: -292 TEUR)

Bilanzsumme erhöht sich auf 50.668 TEUR (H1 2014: 41.881 TEUR)

Eigenkapitalquote erreicht 91,0 % (H1 2014: 81,1 %)

Erfolgreiche Umsetzung der 5. Themen-AG Lifespot Capital AG

München, 30.09.2015 – Der Münchner Frühphaseninvestor mic AG (ISIN DE000A0KF6S5) hat heute die Geschäftszahlen für das erste Halbjahr 2015 veröffentlicht. Gegenüber der ersten Jahreshälfte 2014 erzielte die Gesellschaft einen signifikanten Ergebnisanstieg. Das Periodenergebnis verbesserte sich auf 2.114 TEUR nach -292 TEUR im ersten Halbjahr 2014 und übertraf damit bereits nach sechs Monaten den Jahresüberschuss des gesamten Geschäftsjahres 2014 in Höhe von 1.268 TEUR. Dabei trug im Berichtszeitraum die erfolgreiche Umsetzung der inzwischen 5. Themen-AG, der Lifespot Capital AG, wesentlich zur Gewinnsteigerung bei.

Der erfolgreiche Geschäftsverlauf der mic AG spiegelt sich auch in einer weiteren Verbesserung der Bilanzkennzahlen wider. Die Bilanzsumme erhöhte sich zum 30.06.2015 auf 50.668 TEUR (30.06.2014: 41.881 TEUR) und überstieg damit erstmals in der Unternehmensgeschichte die Marke von 50 Mio. EUR. Das Eigenkapital lag zum Stichtag 30.06.2015 bei 46.122 TEUR (30.06.2014: 33.962 TEUR), entsprechend stieg die Eigenkapitalquote gegenüber dem Vorjahreswert von 81,1 % auf 91,0 %.

„Die mic AG blickt auf ein erfolgreiches erstes Halbjahr zurück. Die erneut signifikante Verbesserung unserer Ergebnis- und Bilanzkennzahlen sehen wir als weiteren eindrucksvollen Beleg für die Nachhaltigkeit unseres Geschäftsmodells. Die Etablierung von inzwischen fünf Themen-AGs hat sich dabei als die richtige Weichenstellung erwiesen, die mic Gruppe noch fokussierter und zukunftsorientierter aufzustellen. Durch die Einbringung unserer beiden E-Health-Beteiligungen BodyTel GmbH und Lifespot AG (zukünftig LifespotSkin AG) in einen börsennotierten Mantel haben wir die Entwicklung der Lifespot Capital AG wesentlich beschleunigen können. Für das Gesamtjahr 2015 erwarten wir einen positiven Ergebnisverlauf“, sagt Claus-Georg Müller, Vorstandsvorsitzender der mic AG.

Basis der weiteren Expansion der mic-Gruppe ist die Fokussierung auf die Megatrends „Internet of Things“, „Big Data“, „Industrie 4.0“, „E-Health“, „Wearable Technologies“ sowie „Infrastruktur- und Energiemanagement.“ Im Rahmen dieser Fokussierung wurde die Themen-AG mic sense AG im zweiten Quartal 2015 in 4industries AG umfirmiert. Dabei konnte mit Gerald Host ein ausgewiesener Venture Capital- und M[&]A-Experte als weiteres Vorstandsmitglied für die 4industries AG gewonnen werden. Verstärkt wurde auch das Führungsteam der Themen-AG Wearable Technologies AG; seit dem 01.05.2015 fungiert Dr. Rolf Schneider-Günther als neuer strategischer Investor und Berater der Geschäftsführung.

Zur weiteren Stärkung ihrer Position im Smart Infrastructure Technology Markt hat die Themen-AG Smarteag AG im zweiten Quartal 2015 die Mehrheit an der fibrisTerre Systems GmbH, einem Entwickler und Hersteller verteilter faseroptischer Sensoriklösungen mit Sitz in Berlin, übernommen. Die verteilte Dehnungs- und Temperatursensorik von fibrisTerre passt perfekt zu der verteilten akustischen Sensorik der Smarteag-Tochter PiMON GmbH. Aktuell prüft die Smarteag AG die Übernahme bzw. die Kooperation mit einem hoch synergetischen Zielunternehmen im Bereich der fiberoptischen Sensorik, um das langfristige Geschäft der PiMON und der fibrisTerre Systems weiter zu stärken. Ebenfalls in der Sondierungsphase für weitere Unternehmensakquisitionen befinden sich derzeit die Wearable Technologies AG und die Lifespot Capital AG.

„In den kommenden Monaten werden wir die Wachstums- und M[&]A-Strategie der mic-Gruppe, insbesondere auf Ebene der Themen-AGs, weiter forcieren. Ziel ist es u.a. die micData-Gruppe zu einem wichtigen börsennotierten Big-Data-Player auszubauen und die 4industries AG als kompetenten, profitablen Dienstleister und Integrator wichtiger Sensorik, Mess- und Steuerungstechnologien im Bereich Industrie 4.0 zu entwickeln. Hierzu befinden sich beide Gesellschaften bereits in vielversprechenden Verhandlungen mit geeigneten Übernahmekandidaten, die optimal zur Unternehmensstrategie passen würden“, erläutert Oliver Kolbe, Vorstandsmitglied der mic AG.

Über die mic AG:

Als Venture-Capital-Investor beteiligt sich die Münchner mic AG frühzeitig an aussichtsreichen Unternehmen schwerpunktmäßig in den Wachstumsmärkten Big Data, Industrie 4.0, Infrastruktur- und Energiemanagement, Internet of Things, E-Health und Wearable Technologies. Mithilfe ihres internationalen Netzwerks verhilft die mic-Gruppe den Beteiligungen zur raschen und erfolgreichen Positionierung und unterstützt sie bei der Suche nach Investoren für die Wachstumsfinanzierung. Die mic AG ist seit Oktober 2006 im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet (Börsenkürzel: M3B, ISIN: DE000A0KF6S5). Mehr Informationen zur mic AG erhalten interessierte Anleger unter www.mic-ag.eu.

Kontakt mic AG:

Sabrina Müller

Public [&] Investor Relations

Denisstr. 1b

D-80335 München

Tel: +49 – 89-244-192-200

Fax: +49 – 89-244-192-230

sabrina.mueller(at)mic-ag.eu

www.mic-ag.eu

ISIN: DE000A0KF6S5 | WKN: A0KF6S | Symbol: M3B

Download PDF