• Vorläufiges negatives Ergebnis von ca. 15,2 Mio. Euro für das erste Halbjahr 2016
  • Signifikante Maßnahmen zur Kostensenkung auf Holdingebene greifen
  • Gesamtportfoliowert zum 30.06.2016 bei ca. 33,8 Mio. Euro

München, 22. September 2016 – Der neue Vorstand der im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notierten mic AG (ISIN DE000A0KF6S5) hat im Zuge der Aufstellung des Halbjahresabschlussesund bei Zugrundelegung der aus der fokussierten Unternehmensstrategie hergeleiteten Maßstäbe einen hohen Abwertungsbedarf festgestellt.

In der Folge ergibt sich nach vorläufigen Berechnungen für das erste Halbjahr 2016 ein Periodenergebnis in Höhe von ca. minus 15,2 Mio. Euro, das sich aus einem Abschreibungsbedarf auf Unternehmensanteile von ca. 10,6 Mio. Euro, einem Betrag von ca. 4,1 Mio. Euro aus Forderungsabschreibungen sowie einem operativen Verlust in Höhe von ca. 0,5 Mio. Euro zusammensetzt. Vollständig abgeschrieben wurden zum Stichtag 30.06.2016 die Direktbeteiligungen µ-GPS Optics GmbH, ProximusDA GmbH und SmartM GmbH, weitere Abschreibungen von indirekten Tochterunternehmen wurden in den „Business Units“ micData AG und Wearable Technologies AG vorgenommen.Unter Berücksichtigung dieser Abschreibungen liegt das Eigenkapital der mic AG zum 30.06.2016 nach vorläufigen Berechnungen bei 30,2 Mio. Euro. Bei einer Bilanzsumme von 38,3 Mio. Euro weist die mic AG damit zum Ende des ersten Halbjahres 2016 eine Eigenkapitalquote von 78,85% auf.

„In den letzten Monaten hat sich herauskristallisiert, dass die modifizierte und präzisierte Strategie deutliche Auswirkungen auf die Portfoliobewertung hat. Diese einmalige Neubewertung war zwingend erforderlich, um eine solide Kernaussage zu unserem Gesamtportfolio treffen zu können. Unser Portfoliowert liegt nach den erfolgten Abschreibungen derzeit bei ca. 33,8 Mio. Euro“, so Christian Damjakob, der am 25.08.2016 als COO in den Vorstand dermic AG berufen worden ist. „ In unserem geschärften Kurs widmen wir uns ausschließlich denjenigen Beteiligungen, die 100% mit unserer Strategie in Einklang stehen. Wir fokussieren uns konsequent darauf, unsere disruptiven Technologien durch Service- und Sales-Akquisitionen in dynamisch wachsenden Geschäftsfeldern profitabel zu etablieren“, so Damjakob weiter.

„Mit dem klaren Refokussierungsplan sowie einer Kernmannschaft aus Spezialisten in der mic AG können wir uns vollständig auf unser klassisches Buy&Build im Deep-Technology-Segment konzentrieren“, so der Vorstandsvorsitzende Claus-Georg Müller.

Der Buchwert des Portfolios zum 30.06.2016 in Höhe von ca. 33,8 Mio. Euro nach Abschreibung setzt sich wie folgt zusammen:

micData AG 5,03 Mio. Euro
4industries AG 10,55 Mio. Euro
Smarteag AG 9,54 Mio. Euro
Wearable Technologies AG 1,50 Mio. Euro
Lifespot Capital AG 4,76 Mio. Euro
Sonstige Direktbeteiligungen 2,40 Mio. Euro

Der Großaktionär mic-Holding GmbH wird zudem kurzfristig den überwiegenden Teil seiner sich per 30.06.2016 auf etwa 4,6 Mio. Euro belaufenden Gesellschafterdarlehen gegenüber der mic AG in Aktien der mic AG wandeln. Durch die Umsetzung dieser Kapitalmaßnahme wird sich die Eigenkapitalquote der mic AG voraussichtlich auf etwa 91% erhöhen.

„Den Equity Swap vorausgesetzt liegt der Portfoliobuchwert pro Aktie damit zwischen ca. 2,35 Euro und 2,78 Euro. Zum aktuellen Kurs von ca. 1,17 Euro weist die mic-Aktie damit einen Discount zum Portfoliobuchwert von über 50% auf“, erläutert mic-Vorstand Christian Damjakob. „Das zweite Halbjahr 2016 wird noch geprägt sein von den eingeleiteten Konsolidierungsmaßnahmen. Spätestens ab dem ersten Quartal 2017 werden die Stärke der Refokussierungsstrategie sowie des klar und strategisch ausgerichteten Portfolios der mic AG deutlich spürbar positive Auswirkungen auf die wesentlichen Kennzahlen haben.“

Für interessierte Anleger und Pressevertreter wird die mic AG heute, am 22. September 2016, um 15:30 Uhr eine Web-Konferenz in deutscher Sprache abhalten. In diesem Rahmen wird mic-Vorstand Christian Damjakob die zukünftige Strategie sowie die beschriebenen Maßnahmen detailliert erläutert. Bitte senden Sie uns bei Interesse zur Teilnahme Ihre Kontaktdetails an .

mic AG wird die detaillierten Halbjahresergebnisse am 30. September 2016 veröffentlichen.

Über die mic AG:

Als aktiver Investor mit langfristigem Investmenthorizont beteiligt sich die Münchner mic AG als Ergänzung zu ihren disruptiven Technologien an mittelständischen Unternehmen aus den Bereichen der optischen, industriellen, medizinischen sowie IT-Mess- und Auswertungstechnik („Internet of Things“, kurz IoT). Die mic AG hat sich so immer mehr zum Technologielieferanten für Industrie, internationale Organisationen sowie Länder entwickelt. Mit den Business-Units verhilft die mic-Gruppe ihren Beteiligungen zur raschen und erfolgreichen Positionierung und unterstützt sie bei der Suche nach Investoren für die Wachstumsfinanzierung. Die mic AG ist seit Oktober 2006 im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet (Börsenkürzel: M3B, ISIN: DE000A0KF6S5). Mehr Informationen zur mic AG erhalten interessierte Anleger unter www.mic-ag.eu.

 

Kontakt mic AG:

Elke Kohl
Investor Relations Manager
Denisstr. 1b
D-80335 München
Tel: +49 – 89-244-192-200
Fax: +49 – 89-244-192-230
elke.kohl@mic-ag.eu
www.mic-ag.eu

ISIN: DE000A0KF6S5 | WKN: A0KF6S | Symbol: M3B

Haftungsausschluss:

Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen basieren auf der gegenwärtigen Sicht, Erwartungen und Annahmen des Managements der mic AG und beinhalten bekannte sowie unbekannte Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die tatsächliche Faktenlage, Ergebnisse oder Ereignisse erheblich vonden darin enthaltenen ausdrücklichen oder impliziten Aussagen abweichenkönnen. Die tatsächlichen Resultate, Ergebnisse oder Ereignisse können wesentlich von den darin beschriebenen abweichen aufgrund von, unter anderem, Veränderungen des allgemeinen wirtschaftlichen Umfelds oder derWettbewerbssituation, Risiken in Zusammenhang mit Kapitalmärkten,Wechselkursschwankungen und dem Wettbewerb durch andere Unternehmen, Änderungen in einer ausländischen oder inländischen Rechtsordnung insbesondere betreffend das steuerrechtliche Umfeld, die mic AG betreffen, oder durch andere Faktoren. mic AG übernimmt keineVerpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren.

Download PDF