Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 Absatz 1 der Verordnung (EU) 596/2014 über Marktmissbrauch (Marktmissbrauchsverordnung – MAR)

München, 21. Oktober 2016 – Die Lifespot Capital AG (LSC) wird ihre australische Tochtergesellschaft Lifespot Health Ltd. (LSH) noch im laufenden vierten Quartal 2016 an die australische Börse ASX bringen. Die Lifespot Health Ltd. konnte durch die hohe Investorennachfrage einen Pre-IPO-Erlös von über 700.000 AU$ erzielen. Im Rahmen des IPO, der für Dezember 2016 geplant ist, wird ein Emissionserlös von 5,0 bis 8,0 Mio. AU$ (rund 3,3 bis 5,3 Mio. EUR) durch die Ausgabe von bis zu 40 Mio. Aktien der australischen Tochter erwartet.

Der für den IPO notwendige Börsenprospekt ist bereits fertiggestellt und ist aktuell vor Einreichung an die australische Börsenaufsicht. Ebenso wurde eine renommierte Asset-Management-Gesellschaft gewonnen und zugleich mandatiert. Diese wird die Rolle des Lead-Managers zur Platzierung von Aktien der Lifespot Health Ltd. zu einem Preis von je 0,20 AU$ übernehmen. Bei erfolgreicher Durchführung des IPO beziffert sich die Marktkapitalisierung der Lifespot Health Ltd. auf ca. 12 bis 15 Mio. AU$ (umgerechnet ca. 8,3 bis 10,3 Mio. EUR). Die Lifespot Capital AG wird nach erfolgreicher Durchführung des Börsengangs einen Anteil von 29,2% bis 36,5% an ihrer Digital-Health-Tochter halten. Diese entwickelt die erste Smartphone-App, die gesetzlich reguliert, klinisch erprobt und für eine Vielzahl von chronischen Krankheiten eingesetzt werden kann.

Kontakt mic AG: 

Elke Kohl
Investor Relations Manager
Denisstr. 1b
D-80335 München
Tel: +49 – 89-244-192-200
Fax: +49 – 89-244-192-230
elke.kohl@mic-ag.eu
www.mic-ag.eu

ISIN: DE000A0KF6S5 | WKN: A0KF6S | Symbol: M3B

Haftungsausschluss:

Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen basieren auf der gegenwärtigen Sicht, Erwartungen und Annahmen des Managements der mic AG und beinhalten bekannte sowie unbekannte Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die tatsächliche Faktenlage, Ergebnisse oder Ereignisse erheblich vonden darin enthaltenen ausdrücklichen oder impliziten Aussagen abweichenkönnen. Die tatsächlichen Resultate, Ergebnisse oder Ereignisse können wesentlich von den darin beschriebenen abweichen aufgrund von, unter anderem, Veränderungen des allgemeinen wirtschaftlichen Umfelds oder derWettbewerbssituation, Risiken in Zusammenhang mit Kapitalmärkten,Wechselkursschwankungen und dem Wettbewerb durch andere Unternehmen, Änderungen in einer ausländischen oder inländischen Rechtsordnung insbesondere betreffend das steuerrechtliche Umfeld, die mic AG betreffen, oder durch andere Faktoren. mic AG übernimmt keineVerpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren.

Download PDF