Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR

München, 19. Oktober 2017 – Der Vorstand der mic AG beabsichtigt, sämtliche an die Tochterunternehmen 4industries AG, micData AG und Smarteag AG ausgereichten Darlehen in Eigenkapital der jeweiligen Gesellschaften zu wandeln. Eine entsprechende Zustimmung des Aufsichtsrates wurde am heutigen Tage erteilt. Dies wird im Wege mehrerer Sachkapitalerhöhungen bei jeder der Themen-AGs geschehen.

Der Ausgabepreis der von den Themen-AGs neu ausgegebenen neuen Aktien wird sich dabei auf mind. EUR 1,00 belaufen.
Für die entsprechenden Kapitalerhöhungen bei der 4industries AG, micData AG und Smarteag AG wird auf den jeweiligen Hauptversammlungen der Gesellschaften eine Zustimmung der anwesenden Aktionäre von mindestens 75 % benötigt. Mit entsprechenden Mehrheiten wird gerechnet. Die Neuen Aktien werden ab dem Beginn des Geschäftsjahres, in dem die Kapitalerhöhung in das Handelsregister der Gesellschaft eingetragen wird, gewinnberechtigt sein.

Die von mic AG an die Themen-AGs ausgereichten Darlehen haben zum 31.08.2017 einschließlich der Zinsen bis zum 30.06.2017 folgende Stände:

  • Darlehen an die 4industries AG: EUR 5.139.277,67
  • Darlehen an die micData AG: EUR 1.762.360,43
  • Darlehen an die Smarteag AG: EUR 4.496.446,66

Insgesamt sollen somit ca. EUR 11,398 Mio. Darlehensforderungen der mic AG in Eigenkapital der Tochtergesellschaften gewandelt werden.

Die Maßnahme dient der Vorbereitung weiterer Finanzierungsmaßnahmen auf der Ebene der Tochterunternehmen, wie z. B. IPOs sowie Private Equity Finanzierungen.

Kontakt mic AG:
Andreas Empl
Vorstand
Denisstr. 1b
D-80335 München
Tel: +49 89 244192 200
Fax: +49 -89 244192 230
andreas.empl@mic-ag.eu
www.mic-ag.eu
ISIN: DE000A0KF6S5 | WKN: A0KF6S | Symbol: M3B

Haftungsausschluss:
Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen basieren auf der gegenwärtigen Sicht, Erwartungen und Annahmen des Managements der mic AG und beinhalten bekannte sowie unbekannte Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die tatsächliche Faktenlage, Ergebnisse oder Ereignisse erheblich von den darin enthalten ausdrücklichen oder impliziten Aussagen abweichen können. Die tatsächlichen Resultate, Ergebnisse oder Ereignisse können wesentlich von den darin beschriebenen abweichen aufgrund von, unter anderem, Veränderungen des allgemeinen wirtschaftlichen Umfelds oder der Wettbewerbssituation, Risiken in Zusammenhang mit Kapitalmärkten, Wechselkursschwankungen und dem Wettbewerb durch andere Unternehmen, Änderungen in einer ausländischen oder inländischen Rechtsordnung insbesondere betreffend das steuerrechtliche Umfeld, die mic AG betreffen, oder durch andere Faktoren. Die mic AG übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren.

Download PDF