Archiv für den Monat: Dezember 2019

Startseite/2019/Dezember

[CN] mic AG: Neuer Anlauf für Glasfasersensorik-Börsengang

München (09.12.2019/10:23) – Der australische Börsengang der fibrisTerre Systems GmbH befindet sich weiter auf Kurs. Erhebliche Widerstände galt es im Jahr 2019 zu brechen, nachdem die australische Börse ASX ihre grundsätzlichen Leitlinien kurz vor dem IPO der IQ Sensing Ltd., die anschließend das gesamte Glasfasersensorikgeschäft der mic AG übernommen hätte, verändert hatte.

Nach intensiven Verhandlungen ist es nun gelungen, einen IPO an der zweiten australischen Börse, der NSX, in Angriff zu nehmen. Ein renommierter Broker hat bereits eine entsprechende Vereinbarung unterschrieben. Der Börsengang ist für das zweite Quartal des Jahres 2020 geplant. Die mic AG wird statt zwei indirekten Beteiligungen nur noch die indirekte 51%ige Beteiligung fibrisTerre Systems GmbH einbringen. Die finanziellen Bedingungen für die mic AG haben sich aber gegenüber dem bisherigen Modell nicht beträchtlich verändert.

Der fibrisTerre Systems GmbH, Berlin, sind im Laufe des Jahres zwei bedeutende Entwicklungsschritte gelungen. Eine neue Produktgeneration wurde auf den Markt gebracht, […]

2019-12-11T15:01:51+01:0009.12.2019|Corporate News, DE - mic AG - Presse, mic AG|

[Adhoc] mic AG: Abwertung einer Portfoliogesellschaft notwendig

München (03.12.2019/10:54) – Der Vorstand der mic AG hat mit Zustimmung des Aufsichtsrats den Beschluss gefasst die Tochtergesellschaft 4industries AG nicht länger als langfristige Beteiligung zu halten. Die 4industries AG selbst oder deren verbliebene Mehrheitsbeteiligung 3-EDGE GmbH sollen veräußert werden, da die mic AG keine Wachstumsperspektiven und auch keinen strategischen Fit bei diesen Gesellschaften sieht. Nach einer am heutigen Tage vorgelegten 3-Jahres-Planung der 3-EDGE GmbH wird sich über diese Periode kein nennenswerter Wert für die mic AG erzielen lassen. Die Firma wird zudem über die nächsten Jahre unter den bereits langfristig gegebenen vertraglichen Bedingungen keinen ausschüttungsfähigen Gewinn erwirtschaften.

Ebenso geht aus der neuen Planung zusammen mit der Entscheidung der Veräußerung hervor, dass der bisherige Wertansatz nicht gehalten werden kann. Ein realistischer erzielbarer Kaufpreis wird deutlich unter dem indirekten Buchwert der 3-EDGE GmbH bei der mic AG liegen. Der Abschreibungsbedarf bei der mic AG wird voraussichtlich bei etwa EUR 1,1 […]

2019-12-11T14:51:24+01:0003.12.2019|AdHoc, DE - mic AG - Presse, mic AG|