[Adhoc] mic AG: Bereinigtes operatives Ergebnis 2019 deutlich verbessert – schwarze Null

München (19.05.2020/09:29) – Der Vorstand der mic AG hat den Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2019 aufgestellt. Der Abschluss wird nun vom Abschlussprüfer geprüft, bevor der Aufsichtsrat die Feststellung beraten wird.

Der vorläufige Jahresabschluss der mic AG zum 31.12.2019 weist einen Jahresfehlbetrag von EUR 1,49 Mio. (Vorjahr EUR 4,93) aus. Der Fehlbetrag kommt durch Abschreibungen auf immaterielle Vermögensgegenstände des Anlagevermögens und des Umlaufvermögens i.H.v. insgesamt EUR 1,45 Mio. (Vorjahr EUR 0,02 Mio.) und periodenfremde Aufwendungen von EUR 0,15 Mio. (Vorjahr EUR 0,05) zustande. Die Abschreibungen resultieren wie bereits veröffentlicht aus dem Verkauf der Beteiligungen der Themenholding 4industries AG und zudem durch die vollständige Abwertung aller noch vorhandener Patente der mic AG.

Das Rohergebnis beläuft sich auf EUR 0,95 Mio. (Vorjahr minus EUR 0,10 Mio.) und hat sich somit zum Vorjahr deutlich verbessert.

Das operative Ergebnis, berechnet als das Rohergebnis abzüglich Personalaufwand und allen sonstigen betrieblichen Aufwendungen, bereinigt um die periodenfremden […]