[Adhoc] mic AG: Pyramid Computer GmbH stellt Planung für 2021 vor – Ausblick positiv

mic AG / Schlagwort(e): Planzahlen/Fusionen & Übernahmen
mic AG: Pyramid Computer GmbH stellt Planung für 2021 vor – Ausblick positiv

26.02.2021 / 11:35 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP – ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

München/Freiburg, 26.02.2021 – Der mic AG ist von der Geschäftsleitung der Pyramid Computer GmbH (Pyramid) heute die Planung für das Geschäftsjahr 2021 vorgestellt worden, welche die Geschäftsentwicklung zu Beginn dieses Jahres bereits berücksichtigt. Die Pyramid geht von weiterem Wachstum bei Umsatz und Ertrag im Jahr 2021 aus.

Die mic AG hat im November 2020 Verträge geschlossen, die zur vollständigen Übernahme der Pyramid führen sollen und Pyramid damit, im Rahmen eines sog. Reverse-IPOs, den Gang an die Börse ermöglichen. Die Transaktion befindet sich in der Umsetzungsphase und soll bis Ende Juni 2021 abgeschlossen sein.

Die Geschäftsleitung der Pyramid erwartet im Geschäftsjahr 2021 […]

2021-02-26T13:26:57+01:0026.02.2021|AdHoc, mic AG|

[Adhoc] mic AG: Finanzierungszusage der UniCredit als weiterer Meilenstein der Pyramid-Transaktion

München, 02.02.2021 – Die mic AG hat heute die Bestätigung der UniCredit/HypoVereinsbank erhalten, den mit EUR 5,0 Mio. vorgesehenen Fremdkapitalteil beim Erwerb der Pyramid Computer GmbH (Pyramid) vollständig zu finanzieren. Die Finanzierungszusage umfasst neben der EUR 5,0 Mio. Akquisitionsfinanzierung eine Working-Capital-Linie von zusammen bis zu EUR 4,0 Mio. für Pyramid und die mic AG.

Damit wurde ein weiterer wesentlicher Meilenstein bei der Umsetzung der Pyramid-Transaktion erreicht. Das Finanzierungskonzept der mic AG sieht als Bausteine der Finanzierung des Barkaufpreises in Höhe von EUR 20,0 Mio. eine Barkapitalerhöhung mit EUR 6,7 Mio. Bruttoemissionserlös, eine Bankenfinanzierung von EUR 5,0 Mio. und eine abschließende Barkapitalerhöhung mit einem Bruttoemissionserlös von EUR 10,9 Mio. vor. Die erste Barkapitalerhöhung wurde bereits im November 2020 erfolgreich platziert.

Somit steht nur noch die abschließende Barkapitalerhöhung über EUR 10,9 Mio. aus. Der hierfür erforderliche Wertpapierprospekt wird aktuell erstellt und soll kurzfristig bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) eingereicht werden.

Kontakt mic […]

2021-02-03T12:33:10+01:0002.02.2021|AdHoc, mic AG|

[CN] mic AG: Vorläufige Zahlen für 2020 von Neuausrichtung geprägt – Diso und fibrisTerre stark in 2020

  • Geschäftsjahr 2020 geprägt durch Vorbereitungen der Reverse-IPO-Transaktion
  • Steuerforderungen in Höhe von EUR 393.000 aktiviert
  • Cashbestand in Höhe von EUR 6,6 Mio. zum 31.12.2020
  • Beteiligungen Diso und fibrisTerre übertreffen mit starken Ergebnissen die Erwartungen für 2020

München (01.02.2021) – Die mic AG gibt die vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2020 bekannt. Das Jahr stand ganz im Zeichen der kapitalseitigen Vorbereitung für die Pyramid-Reverse-IPO Transaktion, die momentan in der Umsetzung ist. So wurde das Grundkapital zunächst durch einen 10:1 Kapitalschnitt von EUR 15.254.000 zum 31.12.2019 auf EUR 1.525.400 herabgesetzt, um anschließend über zwei Barkapitalerhöhungen den Betrag von EUR 5.796.520 zum 31.12.2020 zu erreichen.

Für das Geschäftsjahr 2020 weist die mic AG nach vorläufigen Berechnungen einen Jahresfehlbetrag in Höhe von EUR 1,2 Mio. aus, der im Wesentlichen durch die planmäßigen Aufwendungen für die durchgeführten Kapitalmaßnahmen sowie den nicht aktivierbaren Kostenteil der Pyramid-Transaktion verursacht wurde. Der Erlös […]

[Adhoc] mic AG: Vorläufige Zahlen für 2020 veröffentlicht und starke Ergebnisse der Portfoliogesellschaften

München, 01.02.2021 – Die mic AG gibt vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2020 bekannt. Das abgelaufene Geschäftsjahr stand ganz im Zeichen der kapitalseitigen Vorbereitung für die Pyramid-Reverse-IPO-Transaktion, die sich aktuell in der Umsetzung befindet. So wurde das Grundkapital der mic AG im Jahr 2020 zunächst durch einen Kapitalschnitt im Verhältnis 10:1 von EUR 15.254.000 zum 31.12.2019 auf EUR 1.525.400 herabgesetzt, um anschließend über zwei Barkapitalerhöhungen den Betrag von EUR 5.796.520 zum 31.12.2020 zu erreichen.

Für das Geschäftsjahr 2020 weist die mic AG nach vorläufigen Berechnungen einen Jahresfehlbetrag in Höhe von EUR 1,2 Mio aus, der im Wesentlichen durch die planmäßigen Aufwendungen für die durchgeführten Kapitalmaßnahmen sowie den nicht aktivierbaren Kostenteil der Pyramid-Transaktion verursacht wurde. Der Erlös der jüngsten Kapitalmaßnahme in Höhe von EUR 6,7 Mio. stellt den ersten Teil der Kaufpreisfinanzierung für den Pyramid-Erwerb dar. Das Jahresergebnis ist eine signifikante Verbesserung zum Vorjahresverlust von EUR 1,5 Mio.

Ein weiterer wesentlicher Aufwandsposten ist […]

2021-02-02T08:15:24+01:0001.02.2021|AdHoc, mic AG|