München, 20.04.2021 – Der Vorstand der mic AG hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats den Bezugspreis und weitere Einzelheiten der am 28.12.2020 von der Hauptversammlung der mic AG beschlossenen Barkapitalerhöhung über einen Bruttoemissionserlös von bis zu EUR 10.868.475,00 festgelegt. Der Bezugspreis je neuer Aktie beträgt EUR 3,00, das Bezugsverhältnis ist 8:5 (fünf neue Aktien für acht alte Aktien). Somit beläuft sich die Erhöhung des Grundkapitals auf bis zu EUR 3.622.825,00 durch Ausgabe von bis zu 3.622.825 neuen Aktien.

Vorbehaltlich der Billigung des Wertpapierprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), mit der kurzfristig gerechnet wird, soll das Bezugsangebot im Bundesanzeiger am 21.04.2021 veröffentlicht werden, bei einer Bezugsfrist vom 22.04.2021 bis zum 05.05.2021. Das gesetzliche Bezugsrecht wird den Aktionären in der Weise eingeräumt, dass die neuen Aktien von der mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank AG (mwb) gezeichnet und den Aktionären zum Bezug angeboten werden (mittelbares Bezugsrecht).

Das Bezugsangebot wird mit einem parallelen öffentlichen Angebot über die Zeichnungsfunktionalität DirectPlace der Deutschen Börse und einer Privatplatzierung kombiniert. Für die Privatplatzierung ist neben der mwb die CapSolutions GmbH beauftragt. Der Angebotspreis entspricht dem Bezugspreis und beträgt EUR 3,00 je neuer Aktie.

Der Emissionserlös wird für die Umsetzung der Pyramid-Transaktion verwendet. Die mic AG hat im November 2020 Verträge geschlossen, die zur vollständigen Übernahme der Pyramid Computer GmbH (Pyramid) führen sollen und Pyramid damit, im Rahmen eines sog. Reverse-IPOs, den Gang an die Börse ermöglichen. Die gesamte Transaktion soll bis Ende Juni 2021 abgeschlossen sein.

Kontakt mic AG:
Andreas Empl
Vorstand
Sendlinger-Tor-Platz 8
80336 München
Tel: +49 89 244192 200
Fax: +49 89 244192 230

www.mic-ag.eu
ISIN: DE000A254W52 | WKN: A254W5 | Symbol: M3BK