München, 27.07.2021 – Der Vorstand der mic AG hat am heutigen Tag den Zwischenabschluss zum 30.06.2021 aufgestellt. Die mic AG veröffentlicht letztmalig lediglich einen Einzelabschluss. Durch die Akquisition aller Anteile der Pyramid Computer GmbH (Pyramid) im laufenden Jahr wird die mic AG für das Geschäftsjahr 2021 einen Konzernabschluss aufstellen und veröffentlichen.

Da eine Ausschüttung aus dem Bilanzgewinn der Pyramid, der zum 31.12.2020 bei EUR 10,2 Mio. lag, aus transaktions-technischen Gründen erst Anfang 2022 vorgenommen wird, weist die mic AG für das erste Halbjahr 2021 einen Jahresfehlbetrag in Höhe von EUR 1,95 Mio. (Vorjahr EUR 0,34 Mio.) aus. Dieser Jahresfehlbetrag entspricht im Wesentlichen den in diesem Zeitraum angefallenen Transaktionskosten für den Erwerb der Pyramid Computer GmbH. Das Rohergebnis liegt wie erwartet mit EUR 0,13 Mio. leicht unter dem Vorjahreswert von EUR 0,32 Mio.

Erstmalig berichtet die mic AG zudem über die aktuellen Umsätze der neuen 100%-Tochtergesellschaft Pyramid. Zum 27.07.2021 wurden für das laufende Jahr bereits Umsätze in Höhe von EUR 25,3 Mio. realisiert. Die bestehenden Aufträge, die erwartungsgemäß noch im laufenden Jahr ausgeführt werden, haben ein Volumen von EUR 26,9 Mio. Damit ergibt sich ohne Einberechnung noch kommender Aufträge schon jetzt ein Umsatzvolumen von mindestens EUR 52,2 Mio. für das laufende Jahr. Diese Zahlen untermauern die bestehende Planung einer Umsatzbandbreite von EUR 58,0 Mio. bis 63,0 Mio. für das Geschäftsjahr 2021 (Geschäftsjahr 2020: EUR 57,7 Mio.). Gleiches gilt für das geplante EBIT für 2021, welches zwischen EUR 4,9 Mio. und EUR 5,3 Mio. (Geschäftsjahr 2020: EUR 4,8 Mio.) liegt. Da die geschäftliche Situaiton der Pyramid auch weiterhin für positiven Cashflow sorgt, haben sich die liquiden Mittel der Pyramid zum Stichtag 27.07.2021 auf EUR 8,1 Mio. erhöht, gegenüber EUR 7,1 Mio. zum Jahresende 2020.

Nach der vollständigen Umsetzung der Pyramid-Transaktion weist die mic AG zum 30.06.2021 ein Eigenkapital in Höhe von EUR 42,1 Mio (Vorjahr: EUR 2,2 Mio) aus. Die Rückstellungen und Verbindlichkeiten belaufen sich zusammen auf EUR 5,8 Mio. (Vorjahr: EUR 0,8 Mio.), womit die Eigenkapitalquote der mic AG zum 30.06.2021 bei 87,9% (Vorjahr: 72,3%) liegt.

Anlässlich der Veröffentlichung der Halbjahresergebnisse der mic AG gibt die Pyramid Computer GmbH ihre Prognose für 2022 bekannt. Pyramid prognostiziert Umsätze für 2022 in Höhe von EUR 67 Mio. bis 71 Mio. und eine EBIT-Marge von mindestens neun Prozent.

Der Halbjahresabschluss der mic AG kann unter https://www.mic-ag.eu/investor-relations/ abgerufen werden.

Kontakt mic AG:
Andreas Empl
Vorstand
Sendlinger-Tor-Platz 8
80336 München
Tel: +49 89 244192 200
Fax: +49 89 244192 230

www.mic-ag.eu
ISIN: DE000A0KF6S5 | WKN: A0KF6S | Symbol: M3B