Corporate News

Startseite/Corporate News

mic AG: Pressemitteilung zur ordentlichen Hauptversammlung für das Geschäftsjahr 2016

München, 22. Dezember 2017 – Die Aktionäre der im Scale-Segment der Frankfurter Wertpapierbörse notierten mic AG (ISIN DE000A0KF6S5) haben auf der ordentlichen Hauptversammlung am 21. Dezember 2017 alle Beschlussvorlagen mit deutlicher Mehrheit angenommen.

Zustimmung der Aktionäre fand zudem der Beschlussvorschlag zur Entlastung der ehemaligen Vorstandsmitglieder Claus-Georg Müller, Manuel Reitmeier und Christian Damjakob. Die Aktionäre beschlossen ebenfalls mit einer klaren Mehrheit den Aufsichtsrat zu entlasten und die Wahl des Abschlussprüfers RSM GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Düsseldorf.

Beschlossen wurden auch die Vorschläge von Vorstand und Aufsichtsrat zur Änderung der Aufwandsentschädigung des Aufsichtsrates, zur Schaffung eines neuen Genehmigten Kapitals sowie zur Ermächtigung zum Erwerb eigener Aktien. Diese Maßnahmen werden es der Gesellschaft ermöglichen, auch in Zukunft hinsichtlich ihres Finanzierungsbedarfs und strategischer Entwicklungsmöglichkeiten über die im Konzern vorhandenen liquiden Mittel hinaus schnell und flexibel agieren zu können.

„Ich bin mir sicher, dass wir als Team unseren Aktionären auf der diesjährigen Hauptversammlung ein reales Bild der mic AG samt Ausblick […]

2017-12-22T12:53:29+01:0022.12.2017|Corporate News, DE - mic AG - Presse, mic AG|

mic AG erwirbt führende Blockchain-Technologie-Architektur und vereinbart Partnerschaft mit weltweit tätigem Blockchain-Technologie-Anbieter

  • Die neue Blockchain-Tochtergesellschaft der mic AG gewinnt mit Tymlez BV einen führenden, weltweit tätigen Blockchain-Spezialisten als Partner
  • Vereinbarung mit Modalitäten der Zusammenarbeit am heutigen Tage geschlossen
  • Einstieg in Parkhausmanagement, Werbedienste sowie Industrie 4.0 Blockchain-Modelle in Umsetzung

München, 08. Dezember 2017 – Die neu formierte Chainledger Systems AG, eine 100%-Beteiligung der mic AG (ISIN DE000A0KF6S5), hat am heutigen Tage eine Kooperations- und Investmentvereinbarung mit der Tymlez BV geschlossen.

Tymlez, mit Sitz in Den Haag/Niederlande, gilt als einer der weltweit führenden Systemanbieter für Blockchain-Technologien. Tymlez bietet Unternehmen eine hyper-skalierbare Blockchain-Architektur auf Unternehmensebene, die es ihnen ermöglicht, verteilte Blockchain-Anwendungen zu entwickeln, zu implementieren und zu skalieren. Diese kann auch in bestehende Systeme und Daten integriert werden.

Blockchain-System-Architekturen sind die jüngste Errungenschaft bei der Digitalisierung von Prozessen in Firmen, Organisationen, heterogenen Gruppierungen und dem Internet der Dinge (IoT). Bekannt geworden ist Blockchain als die Technologie hinter dem digitalen Zahlungsmittel Bitcoin. Blockchain verwaltet, autorisiert, dokumentiert, automatisiert und regelt […]

mic AG: 100%ige Tochtergesellschaft Smarteag AG plant die Beteiligungen fibrisTerre GmbH und PIMON GmbH an die australische Börse ASX zu bringen

  • Pre-IPO-Runde der australischen Tochter IQ Sensing Ltd. gestartet mit Ziel 0,7 Mio. AU$
  • IPO oder Backdoor-Listing für Ende Q2/2018 geplant mit Finanzierungsziel in Höhe von mind. 3 Mio. AU$
  • Teilexit des operativen Geschäfts der Smarteag AG (fibrisTerre Systems GmbH und PIMON GmbH) über mind. 3 Mio. AU$ durch Ausgabe von Aktien in Planung

München, 8. November 2017 – Die mic AG (ISIN DE000A0KF6S5) strebt an, die Beteiligungen fibrisTerre GmbH und PIMON GmbH der 100%igen Tochtergesellschaft Smarteag AG an die australische Börse ASX zu bringen. Bereits in dieser Woche startet eine Roadshow mit dem Ziel, in einem ersten Schritt bis zu 700.000 AU$ zur Finanzierung eines Reverse-IPO (Back Door Listing) oder eines IPO einzusammeln. Die geplante finale Transaktion soll bis Ende des zweiten Quartals 2018 abgeschlossen werden. Hierbei wird ein Erlös in Höhe von mind. 3 Mio. AU$ (rund 2,0 Mio. EUR) angestrebt.

Zum Zeitpunkt einer erfolgreichen Transaktion werden Anteile an […]

mic AG veröffentlicht operative Prognose für das Jahr 2018 – Umsatz- und Ertragskraft der mic Gruppe nehmen zu

  • Erstmals positive Ergebnisbeiträge in den Töchterunternehmen in 2017 in Aussicht
  • Konsolidierter Konzernumsatz in Höhe von ca. EUR 15 Mio. in 2018 geplant
  • Hauptversammlung der mic AG für den 21.12.2017 geplant

München, 27. Oktober 2017 – Der Vorstand der mic AG informiert nach dem Abschluss mehrerer Sitzungen mit den Tochterunternehmen über die Umsatz- und Ertragskraft der mic Gruppe sowie über wesentliche geplante Maßnahmen in den Kerngesellschaften. Zusätzlich berichtet der Vorstand erstmalig über die Prognose für das Geschäftsjahr 2018der wichtigsten operativen Gesellschaften.

micData AG

  • Die micData AG soll durch diverse „Debts to Equity Swaps“ sowie die Rückzahlung von Verbindlichkeiten mit einem Gesamtbetrag von ca. EUR 1,90 Mio. entschuldet werden. Ziel ist eine fast vollständige Entschuldung.
  • Die fixen Overhead-Kosten der Gesellschaft sollen ab 2018 auf maximal EUR 150.000 p. a. reduziert werden.
  • Bei planmäßigem Verlauf wird die micData AG bereits 2018 einen positiven Ergebnisbeitrag liefern. Um der künftigen Ausrichtung Rechnung zu tragen, ist ein […]

mic AG: Erfolgreiche Barkapitalerhöhung ermöglicht Erschließung weiterer Wachstumsfelder im Blockchain- und Fintech Bereich

  • Mittelzufluss aus Barkapitalerhöhung in Höhe von über einer Million EUR sichert weitreichende Liquidität
  • Investition in Wachstum in die bestehenden Töchterunternehmen zur Erhöhung von Umsatz und Ertrag
  • Erschließung neuer Wachstumsfelder in den Bereichen Blockchain und Fintech in Planung

München, 16. Oktober 2017 – Die mic AG hat am letzten Freitag, 13.10.2017, die erfolgreiche Durchführung einer Bar-Kapitalerhöhung veröffentlicht. Das Grundkapital der Gesellschaft wird unter teilweiser Ausnutzung des Genehmigten Kapitals um EUR 1.000.000,00 auf EUR 14.868.000,00 durch Ausgabe von 1.000.000 neuen auf den Inhaber lautenden Stückaktien mit einem rechnerischen Anteil am Grundkapital von jeweils EUR 1,00 („Neue Aktien“) gegen Bareinlage erhöht.

Der Ausgabebetrag der Neuen Aktien wurde auf EUR 1,01 je Neuer Aktie festgesetzt, der Gesamtausgabebetrag beläuft sich somit auf EUR 1.010.000,00. Für sämtliche Neuen Aktien wurde das Bezugsrecht der Aktionäre gemäß § 3 Abs. 4 der Satzung ausgeschlossen. Die Zeichnung sämtlicher Neuer Aktien ist durch ausgewählte, strategische Investoren vollumfänglich erfolgt und die Gesellschaft […]

2017-10-16T10:28:40+02:0016.10.2017|Corporate News, DE - mic AG - Presse, mic AG|

Hohe Auftragseingänge bei den Töchtern der mic AG und Vertriebsoffensive

  • fibrisTerre Systems GmbH, 51%ige Tochter der Smarteag AG, verzeichnet hohe Auftragseingänge
  • micData AG mit Ihren Tochtergesellschaften Diso AG und dimensio informatics GmbH vor Vertriebsoffensive

München, 28. September 2017 – Der neue Vorstand der mic AG kann operative Erfolge im Hinblick auf die Entwicklung von Cash-Flow positiven Tochtergesellschaften verkünden.

Die fibrisTerre Systems GmbH, eine Beteiligung der zu 100% von der mic AG gehaltenen Business Unit Smarteag AG, erhielt in den letzten Wochen weitere internationale Aufträge zur Lieferung ihrer faseroptischen Sensorsysteme zur Überwachung von Pipelines und anderer Großprojekte im Bereich technischer Infrastrukturen. Das Gesamtvolumen beträgt rund EUR 0,35 Mio.

„Mit ihrer einzigartigen und patentierten BOFDA-Technologie [Brillouin Optical Frequency Domain Analysis] setzt fibrisTerre einen neuen Standard in Zuverlässigkeit, Präzision und Usability für ihre Kunden,“ so Geschäftsführer Nils Nöther.

„Wie geplant werden die Beteiligungen der mic AG nun schrittweise finanziell unabhängig. Schon heute muss die mic AG kaum noch Working Capital zur Verfügung stellen,“ so Andreas Empl, […]

mic AG: Abschlussprüfer hat dem Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2016 ein uneingeschränktes Testat erteilt

  • Uneingeschränktes Testat für 2016
  • Radikale Kostensenkung umgesetzt
  • Bereinigung des Randportfolios vorangetrieben
  • Verstärkter Fokus auf die Entwicklung der Tochterunternehmen

München, 12. September 2017 – nachdem die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft RSM Verhülsdonk auf den Jahresabschluss 2016 der mic AG ein uneingeschränktes Testat erteilt hat, hat der Aufsichtsrat der mic AG auf seiner heutigen Sitzung den Jahresabschluss 2016 gebilligt.

Das Jahr 2016 war sehr stark von Sanierungsanstrengungen und hohen Abschreibungen geprägt.
Inzwischen sind die Sanierungsarbeiten einschließlich hoher Abschreibungen weitgehend abgeschlossen. Deshalb rechnet der neue Vorstand Andreas Empl für 2017 mit einem besseren Ergebnis.

Zunächst wurden die Fixkosten radikal gesenkt, zum Beispiel durch die Entlassung des überwiegenden Teils des Personals, Kündigung des Mietvertrages für das Münchner Büro, Schließung von Niederlassungen und die Reduzierung von administrativen Kosten.

Gleichzeitig wird an einer operativen Stärkung der Tochtergesellschaften gearbeitet, insbesondere im Bereich Marketing und Vertrieb.

Um die Transparenz der mic-Gruppe zu erhöhen soll für das Jahr 2017 zum ersten Mal ein konsolidierter Jahresabschluss vorgelegt werden.

Der […]

2017-09-12T16:49:57+02:0012.09.2017|Corporate News, DE - mic AG - Presse, mic AG|

mic AG stellt nach Umstrukturierung Tochtergesellschaften in den Fokus

München, 29. August 2017 – Zwei der Hauptkritikpunkte der mic AG-Aktionäre in der Vergangenheit waren die schlechte Kommunikation und mangelnde Transparenz der mic AG. Deshalb hat der neue Vorstand Andreas Empl und der Aufsichtsrat beschlossen in regelmäßigen Abständen über die Tochtergesellschaften zu berichten.

Heute soll die SHS Technologies GmbH in Chemnitz vorgestellt werden.

Die SHS Technologies GmbH ist ein Systemspezialist zur Entdeckung hochkomplexer Material- und Fertigungsfehler in Produktionsprozessen. Das „Speed Optical Analyzer System“ (SOANA) ist das einzige System weltweit, das unmittelbar im laufendem Produktionsprozess, ohne Produktionsunterbrechung, eingesetzt werden kann.

Bisher erfolgten Fehlererkennungen bei Bauteilen ausschließlich Mithilfe des menschlichen Auges durch Kontrolleure an den Taktstraßen, durch die mangelnde Genauigkeit kam es jedoch immer wieder zu erheblichen Materialverlusten und zu erhöhtem Aufwand.

Der erste Kunde, der das SOANA System über einen langen Zeitraum testete, war die VOLKSWAGEN AG. Diese Tests sind sehr erfolgreich verlaufen, so dass VW in der Zwischenzeit mehrere weitere Anlagen bestellt hat.

Aber auch […]

Neubeginn bei der mic AG

  • Claus-Georg Müller ist als Vorstand der mic AG und bei den Kerngesellschaften der mic AG aus allen Ämtern ausgeschieden
  • Claus-Georg Müller hat auf Abfindungen, Abstandszahlungen, Tantiemen und Darlehen verzichtet
  • Christian Damjakob ist ebenfalls als Vorstand ausgeschieden
  • Andreas Empl wurde vom Aufsichtsrat zum neuen Alleinvorstand bestellt

 München, 23. August 2017 – Am 22.08.2017 wurden umfangreiche Maßnahmen zur Reorganisation der mic AG beschlossen. Herr Claus-Georg Müller ist von allen Ämtern bei der mic AG und Ihren Kerngesellschaften aus gesundheitlichen Gründen zurückgetreten.

Gleichzeitig mit seinem Rücktritt hat Herr Müller umfangreiche Verzichterklärungen für sich selbst, aber auch für die mic Holding GmbH als auch für die CGM-Venture GmbH abgegeben.

Herr Christian Damjakob scheidet ebenfalls aus dem Vorstand aus, so dass Herr Andreas Empl in Zukunft die mic AG als Alleinvorstand führen wird.

Nach seiner Ernennung zum Vorstand äußerte sich Herr Empl wie folgt:

„Zunächst gilt mein Dank dem Aufsichtsrat, der mir sein Vertrauen geschenkt hat. Mein Dank gilt […]

2018-04-16T16:10:32+02:0023.08.2017|Corporate News, DE - mic AG - Presse, mic AG|

mic AG führt Portfoliobereinigung fort und gibt vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2016 bekannt

  • Vorläufiges Periodenergebnis in 2016 von minus 29,7 Mio. Euro
  • Eigenkapital zum 31.12.2016 bei 20,9 Mio. Euro
  • Eigenkapitalquote auf 88,1% gestiegen

München, 02.07.2017– Die im neuen Qualitätssegment Scale der Frankfurter Wertpapierbörse notierte mic AG (ISIN DE000A0KF6S5) hat die vorläufigen, ungeprüften Zahlen für das Geschäftsjahr 2016 bekannt gegeben. In Fortsetzung der bereits den Halbjahresabschluss 2016 prägenden Refokussierung sind vor allem weitere Abschreibungen auf Portfoliounternehmen vorgenommen worden. Das Periodenergebnis in Höhe von minus 29,7 Mio. Euro (Vorjahr: + 1,4 Mio. Euro) ist im Wesentlichen durch einen Abschreibungsbedarf im Beteiligungsportfolio (26,0 Mio. Euro) und auf Forderungen (1,0 Mio. Euro) in Höhe von insgesamt 27,0 Mio. Euro beeinflusst. Zum Stichtag 31.12.2016 wurde Wertberichtigungsbedarf sowohl bei den Business-Units micData AG, 4industries AG, Smarteag AG und Wearable Technologies AG sowie den weiteren Direktbeteiligungen gesehen.

Die vorgenommenen Abschreibungen sind nicht liquiditätswirksam. Auch das Ergebnis vor Abschreibungen von minus 2,7 Mio. Euro ist deutlich von der Bereinigung des Portfolios beeinflusst. […]

2017-07-02T11:21:34+02:0002.07.2017|Corporate News, mic AG|
Mehr Beiträge laden