Presse

Startseite/Presse/

Adhoc: mic AG: Veräußerung einer Beteiligung der Tochtergesellschaft 4industries AG

München (06.03.2019/15:20) – Die 4industries AG, München, eine 84,15%ige Beteiligung der mic AG, hat ihre 51%ige Beteiligung an der SHS Technologies GmbH, Chemnitz, an zwei Mitgesellschafter veräußert, die im Management der SHS Technologies GmbH beschäftigt sind bzw. waren.

Die 4industries AG erzielt aus dem Verkauf neben einer Barkomponente die Streichung von Verbindlichkeiten, die gegenüber Mitgesellschaftern der SHS Technologies bestanden haben.
Weiterer Teil der Vereinbarung ist ein Besserungsschein, der an den Ergebnissen der SHS Technologies GmbH in den Geschäftsjahren 2019 und 2020 festgemacht ist. Die Barkomponente des Kaufpreises ist sofort zur Zahlung fällig und bereits bei der Gesellschaft eingegangen.

Die Ergebnisauswirkungen bei der mic AG hängen von der bereits angekündigten Änderung fehlerhafter Jahresabschlüsse, insbesondere des Jahresabschlusses 2015, ab.

Kontakt mic AG:
Andreas Empl
Vorstand
Sendlinger-Tor-Platz 8
80336 München
Tel: +49 89 244192 200
Fax: +49 89 244192 230

www.mic-ag.eu
ISIN: DE000A0KF6S5 | WKN: A0KF6S | Symbol: M3B

2019-03-06T15:31:52+01:0006.03.2019|AdHoc, DE - mic AG - Presse, mic AG|

mic AG: Verlegung der Hauptversammlung für das Geschäftsjahr 2017 aufgrund Änderungen der Jahresabschlüsse 2015 bis 2017

München (25.02.2019/16:50) – Der Alleinvorstand Andreas Empl hat in Abstimmung mit dem Aufsichtsrat die Rücknahme der Einladung zur Hauptversammlung der mic AG am 20.03.2019 beschlossen. Die Hauptversammlung wird damit abgesagt. Als neuer Termin für die Hauptversammlung wurde der 02.07.2019 bestimmt. Eine neue Einladung wird innerhalb der satzungsmäßigen Fristen veröffentlicht.

Wie bereits in der Ad-hoc-Mitteilung vom 15.01.2019 bekannt gegeben wurde, ist der Jahresabschluss für 2015 wegen Fehlerhaftigkeit zu ändern und Folgeänderungen in den Jahresabschlüssen 2016 und 2017 sind durchzuführen. Aufgrund des damit verbundenen Aufwands der andauernden Abschlussänderungen und den damit verbundenen notwendigen Nachtragsprüfungen, ist es nicht möglich einen testierten Jahresabschluss 2017 fristgerecht zum ursprünglich angesetzten Termin vorzulegen.

„Wir bitten unsere Aktionäre die Verschiebung zu entschuldigen. Jedoch ist es unmöglich seit Bekanntwerden von möglichen Pflichtverstößen im Januar 2019 drei Jahresabschlüsse zur Vorlage und Besprechung bis zur Hauptversammlung zu korrigieren. Wir wollen gewissenhaft jegliche Zweifel ausräumen und eine umfassende Plausibilisierung der neuen Abschlüsse darstellen,“ so […]

2019-02-25T16:54:28+01:0025.02.2019|Corporate News, DE - mic AG - Presse, mic AG|

Adhoc: mic AG: Änderung Jahresabschluss für 2015 wegen Fehlerhaftigkeit und Folgeänderungen in den Jahresabschlüssen für 2016 und 2017

München (15.01.2019/19:09) –

  • Änderung des Jahresabschlusses der mic AG für 2015 und (Folge-) Änderung der Jahresabschlüsse der mic AG für 2016 und 2017 aufgrund Fehlerhaftigkeit des Jahresabschlusses für 2015
  • Vorstand der mic AG wird den Jahresabschluss für 2015 und hierdurch veranlasst die Jahresabschlüsse für 2016 und 2017 ändern, die geänderten Jahresabschlüsse dem Aufsichtsrat vorlegen und der Aufsichtsrat wird den Jahresabschlussprüfer mit der Durchführung einer Nachtragsprüfung gemäß § 316 Abs. 3 HGB beauftragen
  • Schadensersatzansprüche gegen Ex-Management in Zusammenhang mit der Fehlerhaftigkeit des Jahresabschlusses für 2015 werden geprüft

Der Vorstand der mic AG hat heute den Aufsichtsrat der mic AG informiert, dass er sich veranlasst sieht, den Jahresabschluss der mic AG für 2015 zu ändern und in den Jahresabschlüssen für 2016 und 2017 hierdurch notwendige (Folge-) Änderungen vorzunehmen. Der Aufsichtsrat der mic AG hat diesen Vorschlag des Vorstands in der heute stattgefundenen gemeinsamen Sitzung von Vorstand und Aufsichtsrat nach vorhergehender eingehender Beratung und […]

2019-01-15T19:13:29+01:0015.01.2019|AdHoc, DE - mic AG - Presse, mic AG|

Hauptversammlung am 20.03.2019 und Information über Rechtsstreitigkeiten mit dem Ex-Management

München (11.12.2018/08:00) – Der Vorstand der mic AG informiert nach Abschluss mehrerer Sitzungen mit dem Aufsichtsrat über neue Erkenntnisse, die im Zuge laufender Gerichtsverfahren gewonnen wurden.

  • Altlasten und Rechtsstreitigkeiten mit dem Ex-Management belasten Gesellschaft
  • Zahlreiche Klagen gegen Ex-Management eingereicht
  • Weitere Recherchen wegen Pflichtverstößen im Gange
  • Hauptversammlung 2017 am 20.03.2019

Die Sanierung der mic AG dauert länger als vom aktuellen Vorstand und Aufsichtsrat ursprünglich angenommen. Grund hierfür sind verschiedene, in den Verantwortungsbereich des Ex-Managements fallende operative Themen, die derzeit einer eingehenden juristischen Prüfung unterzogen werden.

Für die mic AG und die Business-Units der mic AG wurden bereits Klagen mit erheblichen finanziellen Forderungen gegen den vormaligen Vorstand der mic AG, Herrn Claus-Georg Müller, und die ihm zurechenbaren Gesellschaften eingereicht. Darüber hinaus sind Rechtsstreitigkeiten mit dem vormaligen Mitglied des Vorstands, Herrn Oliver Kolbe, und dem vormaligen Vorsitzenden des Aufsichtsrats, Herrn Reiner Fischer, anhängig. Gerichtsverfahren mit […]

2018-12-11T08:16:10+01:0011.12.2018|Corporate News, DE - mic AG - Presse, mic AG|

Adhoc: mic AG: Verkauf der PiMON Technologie an indische Gesellschaft gescheitert

München (30.11.2018/17:44) – Eine letzte Zahlungsfrist, die von der mic AG Beteiligung PiMON GmbH der indischen Technologiekäuferin Beltron Telecommunication Ltd. gesetzt wurde, ist am heutigen Tage erfolglos verstrichen. PiMON wird den Vertrag nun umgehend kündigen, was die Gesellschafterversammlung der PiMON soeben beschlossen hat. Die Erfolgsaussichten für eine Klage sind aufgrund der unklaren Unternehmenssituation des Vertragspartners nicht positiv.

Die ursprüngliche Einschätzung des damaligen PiMON Geschäftsführers Claus-Georg Müller, dass die staatliche IT-Gesellschaft des indischen Bundeslandes Bihar, die ebenso unter dem Namen Beltron auftritt, für den Vertragspartner finanziell aufkommt, ließ sich nicht belegen. Selbst die juristische Identität des Vertragspartners unter den indischen rechtlichen Gegebenheiten ist zweifelhaft. Die Frage, ob diese Prüfung im Verantwortungsbereich der als Rechtsanwälte hinzugezogenen Kanzlei Baker Tilly lag, wird zurzeit in einem Rechtsstreit vor dem Landgericht München untersucht.

Der geplante australische Börsengang der Glasfasersensorikunternehmen der mic-Gruppe, zu denen auch die PiMON GmbH gehört, ist von dem Platzen des Beltron-Vertrages […]

2018-11-30T17:17:26+01:0030.11.2018|AdHoc, mic AG|

Adhoc: mic AG: Veröffentlichung der Halbjahreszahlen

München (24.09.2018/14:10) – Der vom Vorstand der mic AG, Andreas Empl, aufgestellte Zwischenabschluss auf den 30.06.2018 ist in der heutigen Sitzung des Aufsichtsrats gebilligt worden. Die mic AG hat das 1. Halbjahr 2018 mit einem Fehlbetrag von EUR 43.641,92 abgeschlossen, nach einem Jahresüberschuss im 1. Halbjahr des Vorjahres von EUR 93.456,52 Das Rohergebnis lag bei EUR 0,5 Mio. (Vorjahr EUR 0,9 Mio.). Im Gegensatz zu den Zahlen des Vorjahreszeitraums wird das nahezu ausgeglichene Halbjahresergebnis nicht von Einmalerlösen aus der umfangreichen Restrukturierung des Vorjahres beeinflusst.

Die substantiellen Restrukturierungsmaßnahmen führten zu einem wesentlichen Abbau der Verbindlichkeiten gegenüber Vorjahr.

Die Bilanzsumme zum 30.06.2018 beläuft sich auf EUR 23,0 Mio., nach EUR 23,5 Mio. zum 30.06.2017. Vor allem die Gesamtverbindlichkeiten der mic AG wurden von EUR 2,4 Mio. zum Ende des 1. Halbjahres des Vorjahres planmäßig auf EUR 0,5 Mio. zum 30.06.2018 reduziert. Davon sind EUR 0,2 Mio. Verbindlichkeiten gegenüber Verbundenen Unternehmen (Vorjahr […]

2018-11-30T16:53:58+01:0024.09.2018|AdHoc, mic AG|

Adhoc: mic AG: Beteiligung micData AG plant Akquisitionen, Kapitalherabsetzung und Änderung des Firmennamens

München (20.09.2018/15:10) – In seiner heutigen Sitzung hat der Aufsichtsrat der micData AG, eine Beteiligung der mic AG, ein umfangreiches Maßnahmenpaket beschlossen. Abhängig von der Zustimmung der ordentlichen Hauptversammlung wird die micData eine vereinfachte Kapitalherabsetzung im Verhältnis 4:1 durchführen. Dies dient dem Ausgleich der in den Vorjahren entstandenen Verluste. Zu diesem Zweck sollen jeweils vier Aktien der micData zu einer neuen Aktie zusammengelegt werden. Nach der Maßnahme wird sich das Grundkapital der Gesellschaft von bisher EUR 6.150.000,00 auf EUR 1.537.500,00 reduzieren.

Parallel wird die micData von der Communicatio AG deren Beteiligungen in Höhe von jeweils 51 % an den operativen Gesellschaften Grünkauf System GmbH (München), ikusei GmbH und Communicatio Systems GmbH (beide Berlin) übernehmen. Diese Gesellschaften sind ebenso wie die bereits bestehenden Beteiligungen der micData spezialisierte IT-Produkt- und Serviceanbieter. Ein wichtiger Bestandteil der erweiterten Produktpalette der micData wird nach der Übernahme das von der Grünkauf System GmbH entwickelte und […]

2018-11-30T16:56:34+01:0020.09.2018|AdHoc, mic AG|

Adhoc: mic AG gibt vorläufige Zahlen für 2017 bekannt

Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014

München, 02. Juli 2018 – Die mic AG gibt die vorläufigen Zahlen für 2017 bekannt. Bei einem Rohergebnis vor EUR 1,8 Mio. (Vorjahr EUR – 1,3 Mio.) wurde ein Jahresüberschuss von EUR 0,1 Mio. (Vorjahr Jahresfehlbetrag von EUR 29,7 Mio.) erwirtschaftet.

Das Eigenkapital erhöht sich nach den vorläufigen Zahlen damit durch die im Jahr 2017 durgeführte Kapitalerhöhung auf EUR 21,9 Mio. (Vorjahr EUR 15,7 Mio.). Die nach der erfolgreichen Restrukturierung verbliebene Summe aus Bankverbindlichkeiten und sonstigen Verbindlichkeiten (ohne Verbindlichkeiten aus Lieferung und Leistungen), konnte zum 31.12.2017 wie geplant auf EUR 0,2 Mio. (Vorjahr EUR 0,9 Mio.) gesenkt werden.

Die Zahlen sind vorläufig, die Arbeiten des Abschlussprüfers befinden sich kurz vor dem Abschluss.

Kontakt mic AG:
Andreas Empl
Vorstand
Sendlinger-Tor-Platz 8
D-80336 München
Tel: +49 89 244192 200
Fax: +49 89 244192 230

www.mic-ag.eu
ISIN: DE000A0KF6S5 | WKN: A0KF6S | Symbol: M3B

Haftungsausschluss:
Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen basieren auf der gegenwärtigen Sicht, […]

2019-02-27T12:23:23+01:0002.07.2018|AdHoc, mic AG|

Weiterer Erfolg in der Bereinigung der mic AG – Landgericht München bestätigt fristlose Kündigung von Ex-Vorstand Oliver Kolbe

  • In allen drei Verfahren gegen die mic AG sind die Klagen von Ex-Vorstand Oliver Kolbe im Wesentlichen abgewiesen worden
  • Fristlose Kündigung ist wirksam, zusätzliche Zahlungsansprüche gegen die mic AG für Zeiten vor und nach der Kündigung bestehen nicht
  • Weitere Schadensersatzklagen gegen Ex-Organe auf dem Prüfstand

München, 26. Juni 2018 – Die im Scale-Segment der Frankfurter Wertpapierbörse notierte mic AG (ISIN DE000A0KF6S5) setzt ihren harten Restrukturierungskurs konsequent fort. In dem für die Vergangenheitsbewältigung notwendigen Schritt, die ehemals verantwortlichen Vorstände zur Rechenschaft zu ziehen, hat der amtierende Aufsichtsrat mit dem aktuellen Vorstand einen weiteren Erfolg verzeichnen können.

Der Aufsichtsrat der mic AG hatte im dritten Quartal 2016 den Eindruck gewonnen, dass der damalige Vorstand Oliver Kolbe trotz der unbefriedigenden Performance des Unternehmens und der notwendigen Turnaround-Maßnahmen seine persönlichen Interessen in den Vordergrund stelle. Daher wurde er umgehend als Vorstand abberufen, das Dienstverhältnis fristlos gekündigt und Gehaltszahlungen einbehalten. Gegen diese Maßnahmen hatte Herr Kolbe umfangreiche […]

2018-06-26T12:10:15+02:0026.06.2018|Corporate News, DE - mic AG - Presse|

AdHoc: Aufsichtsrat verlängert die Vorstandsbestellung von Andreas Empl bis 2021

Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 Absatz 1 der Verordnung (EU) 596/2014 über Marktmissbrauch (Marktmissbrauchsverordnung – MAR)

München, 26. April 2018 – Der Aufsichtsrat der mic AG mit Sitz in München hat heute nach eingehender Erörterung und nach ausführlicher Diskussion einstimmig folgenden Beschluss gefasst:

Der amtierende Vorstand, Herr Andreas Empl wird mit sofortiger Wirkung für die Dauer bis einschließlich 25. April 2021 zum Vorstand der Gesellschaft bestellt. Die Bestellung wurde somit vorzeitig um drei Jahre verlängert.

Kontakt mic AG:
Andreas Empl
Vorstand
Luise-Ullrich-Str. 14
D-80636 München
Tel: +49 89 244192 200
Fax: +49 89 244192 230

www.mic-ag.eu
ISIN: DE000A0KF6S5 | WKN: A0KF6S | Symbol: M3B

Haftungsausschluss:
Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen basieren auf der gegenwärtigen Sicht, Erwartungen und Annahmen des Managements der mic AG und beinhalten bekannte sowie unbekannte Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die tatsächliche Faktenlage, Ergebnisse oder Ereignisse erheblich von den darin enthalten ausdrücklichen oder impliziten Aussagen abweichen können. Die tatsächlichen Resultate, Ergebnisse oder Ereignisse können wesentlich […]

2018-05-03T20:21:14+02:0026.04.2018|AdHoc, Chainledger Systems AG, mic AG, Portfolionews|
Mehr Beiträge laden