Presse

Startseite/Presse/

Adhoc: mic AG: Veröffentlichung der Halbjahreszahlen

München (24.09.2018/14:10) – Der vom Vorstand der mic AG, Andreas Empl, aufgestellte Zwischenabschluss auf den 30.06.2018 ist in der heutigen Sitzung des Aufsichtsrats gebilligt worden. Die mic AG hat das 1. Halbjahr 2018 mit einem Fehlbetrag von EUR 43.641,92 abgeschlossen, nach einem Jahresüberschuss im 1. Halbjahr des Vorjahres von EUR 93.456,52 Das Rohergebnis lag bei EUR 0,5 Mio. (Vorjahr EUR 0,9 Mio.). Im Gegensatz zu den Zahlen des Vorjahreszeitraums wird das nahezu ausgeglichene Halbjahresergebnis nicht von Einmalerlösen aus der umfangreichen Restrukturierung des Vorjahres beeinflusst.

Die substantiellen Restrukturierungsmaßnahmen führten zu einem wesentlichen Abbau der Verbindlichkeiten gegenüber Vorjahr.

Die Bilanzsumme zum 30.06.2018 beläuft sich auf EUR 23,0 Mio., nach EUR 23,5 Mio. zum 30.06.2017. Vor allem die Gesamtverbindlichkeiten der mic AG wurden von EUR 2,4 Mio. zum Ende des 1. Halbjahres des Vorjahres planmäßig auf EUR 0,5 Mio. zum 30.06.2018 reduziert. Davon sind EUR 0,2 Mio. Verbindlichkeiten gegenüber Verbundenen Unternehmen (Vorjahr […]

2018-11-30T16:53:58+01:0024.09.2018|AdHoc, mic AG|

Adhoc: mic AG: Beteiligung micData AG plant Akquisitionen, Kapitalherabsetzung und Änderung des Firmennamens

München (20.09.2018/15:10) – In seiner heutigen Sitzung hat der Aufsichtsrat der micData AG, eine Beteiligung der mic AG, ein umfangreiches Maßnahmenpaket beschlossen. Abhängig von der Zustimmung der ordentlichen Hauptversammlung wird die micData eine vereinfachte Kapitalherabsetzung im Verhältnis 4:1 durchführen. Dies dient dem Ausgleich der in den Vorjahren entstandenen Verluste. Zu diesem Zweck sollen jeweils vier Aktien der micData zu einer neuen Aktie zusammengelegt werden. Nach der Maßnahme wird sich das Grundkapital der Gesellschaft von bisher EUR 6.150.000,00 auf EUR 1.537.500,00 reduzieren.

Parallel wird die micData von der Communicatio AG deren Beteiligungen in Höhe von jeweils 51 % an den operativen Gesellschaften Grünkauf System GmbH (München), ikusei GmbH und Communicatio Systems GmbH (beide Berlin) übernehmen. Diese Gesellschaften sind ebenso wie die bereits bestehenden Beteiligungen der micData spezialisierte IT-Produkt- und Serviceanbieter. Ein wichtiger Bestandteil der erweiterten Produktpalette der micData wird nach der Übernahme das von der Grünkauf System GmbH entwickelte und […]

2018-11-30T16:56:34+01:0020.09.2018|AdHoc, mic AG|

Adhoc: mic AG gibt vorläufige Zahlen für 2017 bekannt

Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014

München, 02. Juli 2018 – Die mic AG gibt die vorläufigen Zahlen für 2017 bekannt. Bei einem Rohergebnis vor EUR 1,8 Mio. (Vorjahr EUR – 1,3 Mio.) wurde ein Jahresüberschuss von EUR 0,1 Mio. (Vorjahr Jahresfehlbetrag von EUR 29,7 Mio.) erwirtschaftet.

Das Eigenkapital erhöht sich nach den vorläufigen Zahlen damit durch die im Jahr 2017 durgeführte Kapitalerhöhung auf EUR 21,9 Mio. (Vorjahr EUR 15,7 Mio.). Die nach der erfolgreichen Restrukturierung verbliebene Summe aus Bankverbindlichkeiten und sonstigen Verbindlichkeiten (ohne Verbindlichkeiten aus Lieferung und Leistungen), konnte zum 31.12.2017 wie geplant auf EUR 0,2 Mio. (Vorjahr EUR 0,9 Mio.) gesenkt werden.

Die Zahlen sind vorläufig, die Arbeiten des Abschlussprüfers befinden sich kurz vor dem Abschluss.

Kontakt mic AG:
Andreas Empl
Vorstand
Sendlinger-Tor-Platz 8
D-80336 München
Tel: +49 89 244192 200
Fax: +49 89 244192 230

www.mic-ag.eu
ISIN: DE000A0KF6S5 | WKN: A0KF6S | Symbol: M3B

Haftungsausschluss:
Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen basieren auf der gegenwärtigen Sicht, […]

2019-02-27T12:23:23+01:0002.07.2018|AdHoc, mic AG|

Weiterer Erfolg in der Bereinigung der mic AG – Landgericht München bestätigt fristlose Kündigung von Ex-Vorstand Oliver Kolbe

  • In allen drei Verfahren gegen die mic AG sind die Klagen von Ex-Vorstand Oliver Kolbe im Wesentlichen abgewiesen worden
  • Fristlose Kündigung ist wirksam, zusätzliche Zahlungsansprüche gegen die mic AG für Zeiten vor und nach der Kündigung bestehen nicht
  • Weitere Schadensersatzklagen gegen Ex-Organe auf dem Prüfstand

München, 26. Juni 2018 – Die im Scale-Segment der Frankfurter Wertpapierbörse notierte mic AG (ISIN DE000A0KF6S5) setzt ihren harten Restrukturierungskurs konsequent fort. In dem für die Vergangenheitsbewältigung notwendigen Schritt, die ehemals verantwortlichen Vorstände zur Rechenschaft zu ziehen, hat der amtierende Aufsichtsrat mit dem aktuellen Vorstand einen weiteren Erfolg verzeichnen können.

Der Aufsichtsrat der mic AG hatte im dritten Quartal 2016 den Eindruck gewonnen, dass der damalige Vorstand Oliver Kolbe trotz der unbefriedigenden Performance des Unternehmens und der notwendigen Turnaround-Maßnahmen seine persönlichen Interessen in den Vordergrund stelle. Daher wurde er umgehend als Vorstand abberufen, das Dienstverhältnis fristlos gekündigt und Gehaltszahlungen einbehalten. Gegen diese Maßnahmen hatte Herr Kolbe umfangreiche […]

2018-06-26T12:10:15+02:0026.06.2018|Corporate News, DE - mic AG - Presse|

AdHoc: Aufsichtsrat verlängert die Vorstandsbestellung von Andreas Empl bis 2021

Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 Absatz 1 der Verordnung (EU) 596/2014 über Marktmissbrauch (Marktmissbrauchsverordnung – MAR)

München, 26. April 2018 – Der Aufsichtsrat der mic AG mit Sitz in München hat heute nach eingehender Erörterung und nach ausführlicher Diskussion einstimmig folgenden Beschluss gefasst:

Der amtierende Vorstand, Herr Andreas Empl wird mit sofortiger Wirkung für die Dauer bis einschließlich 25. April 2021 zum Vorstand der Gesellschaft bestellt. Die Bestellung wurde somit vorzeitig um drei Jahre verlängert.

Kontakt mic AG:
Andreas Empl
Vorstand
Luise-Ullrich-Str. 14
D-80636 München
Tel: +49 89 244192 200
Fax: +49 89 244192 230

www.mic-ag.eu
ISIN: DE000A0KF6S5 | WKN: A0KF6S | Symbol: M3B

Haftungsausschluss:
Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen basieren auf der gegenwärtigen Sicht, Erwartungen und Annahmen des Managements der mic AG und beinhalten bekannte sowie unbekannte Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die tatsächliche Faktenlage, Ergebnisse oder Ereignisse erheblich von den darin enthalten ausdrücklichen oder impliziten Aussagen abweichen können. Die tatsächlichen Resultate, Ergebnisse oder Ereignisse können wesentlich […]

2018-05-03T20:21:14+02:0026.04.2018|AdHoc, Chainledger Systems AG, mic AG, Portfolionews|

Weitere Meilensteine erfolgreich absolviert – Verkauf der Beteiligung an der Wearable Technologies AG

  • Exit von 24,9% der Wearable Technologies AG
  • Liquidationsbeschlüsse bei Exergy GmbH und µ-GPS Optics GmbH

München, 05. März 2018 – Die im Scale-Segment der Frankfurter Wertpapierbörse notierte mic AG (ISIN DE000A0KF6S5) setzt ihre Fokussierungsstrategie konsequent fort. Die verbliebenen Anteile an der Wearable Technologies AG konnten in einer am heutigen Tage geschlossenen Vereinbarung zum Buchwert von 0,5 Mio. EUR an eine dem Gründer der Wearable Technologies AG nahestehende Gesellschaft verkauft werden. Die Wearable Technologies war eine der Gesellschaften, die im Zuge der Restrukturierung nicht mehr als Kerngeschäft angesehen wurden.

Ebenso hat der Vorstand der mic AG auch bei den Beteiligungen µ-GPS Optics GmbH und Exergy GmbH entschlossen gehandelt. Für die jeweils bereits vollständig wertberichtigten direkten bzw. indirekten Beteiligungen werden momentan Liquidationsbeschlüsse im Gesellschafterkreis getroffen. Andreas Empl, Alleinvorstand der mic AG, dazu: „Um erfolgreich zu sein, ist es notwendig, zielgerichtet den Plan zu verfolgen und einzuhalten. Genau das machen wir. Von daher freue ich […]

mic AG: Neue Beteiligung Chainledger Systems AG positioniert sich als Lösungsanbieter für Blockchain-Technologie

  • Blockchain-Technologie ermöglicht extreme Optimierung bestehender Prozesse
  • Einsatz von IOTA als grundlegende Technologie spielt wichtige Rolle
  • Enorme Wachstumschancen auch bei mit Assets hinterlegten Coins

München, 29.01.2018 – Die Chainledger Systems AG, die neu formierte 100%ige Beteiligung der im Scale-Segment der Frankfurter Wertpapierbörse notierten mic AG (ISIN DE000A0KF6S5), positioniert sich als Lösungsanbieter für den Einsatz und die Einbindung von Blockchain-Technologie in mittelständischen Unternehmen.

Am 08. Dezember 2017 hat die Chainledger Systems AG mit dem weltweit tätigen Blockchain-Spezialisten Tymlez B.V. (Den Haag / Niederlande) eine Kooperations- und Investmentvereinbarung geschlossen. Diese beinhaltet insbesondere eine umfangreiche Lizenz an der von Tymlez entwickelten hyper-skalierbaren Blockchain-Architektur. Mit dieser Architektur können anhand eigener Applikationen sowohl Public Blockchains als auch Private Blockchains, die auf den Konsensalgorithmen „Proof of Work“ oder „Proof of Stake“ basieren, aber auch abgewandelte Systeme, wie z. B. IOTA, einfach in bestehende Unternehmensanwendungen und Prozesse integriert bzw. an diese angebunden werden. Neben der Implementierung von Blockchain-Lösungen bietet […]

mic AG: Pressemitteilung zur ordentlichen Hauptversammlung für das Geschäftsjahr 2016

München, 22. Dezember 2017 – Die Aktionäre der im Scale-Segment der Frankfurter Wertpapierbörse notierten mic AG (ISIN DE000A0KF6S5) haben auf der ordentlichen Hauptversammlung am 21. Dezember 2017 alle Beschlussvorlagen mit deutlicher Mehrheit angenommen.

Zustimmung der Aktionäre fand zudem der Beschlussvorschlag zur Entlastung der ehemaligen Vorstandsmitglieder Claus-Georg Müller, Manuel Reitmeier und Christian Damjakob. Die Aktionäre beschlossen ebenfalls mit einer klaren Mehrheit den Aufsichtsrat zu entlasten und die Wahl des Abschlussprüfers RSM GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Düsseldorf.

Beschlossen wurden auch die Vorschläge von Vorstand und Aufsichtsrat zur Änderung der Aufwandsentschädigung des Aufsichtsrates, zur Schaffung eines neuen Genehmigten Kapitals sowie zur Ermächtigung zum Erwerb eigener Aktien. Diese Maßnahmen werden es der Gesellschaft ermöglichen, auch in Zukunft hinsichtlich ihres Finanzierungsbedarfs und strategischer Entwicklungsmöglichkeiten über die im Konzern vorhandenen liquiden Mittel hinaus schnell und flexibel agieren zu können.

„Ich bin mir sicher, dass wir als Team unseren Aktionären auf der diesjährigen Hauptversammlung ein reales Bild der mic AG samt Ausblick […]

2017-12-22T12:53:29+01:0022.12.2017|Corporate News, DE - mic AG - Presse, mic AG|

mic AG erwirbt führende Blockchain-Technologie-Architektur und vereinbart Partnerschaft mit weltweit tätigem Blockchain-Technologie-Anbieter

  • Die neue Blockchain-Tochtergesellschaft der mic AG gewinnt mit Tymlez BV einen führenden, weltweit tätigen Blockchain-Spezialisten als Partner
  • Vereinbarung mit Modalitäten der Zusammenarbeit am heutigen Tage geschlossen
  • Einstieg in Parkhausmanagement, Werbedienste sowie Industrie 4.0 Blockchain-Modelle in Umsetzung

München, 08. Dezember 2017 – Die neu formierte Chainledger Systems AG, eine 100%-Beteiligung der mic AG (ISIN DE000A0KF6S5), hat am heutigen Tage eine Kooperations- und Investmentvereinbarung mit der Tymlez BV geschlossen.

Tymlez, mit Sitz in Den Haag/Niederlande, gilt als einer der weltweit führenden Systemanbieter für Blockchain-Technologien. Tymlez bietet Unternehmen eine hyper-skalierbare Blockchain-Architektur auf Unternehmensebene, die es ihnen ermöglicht, verteilte Blockchain-Anwendungen zu entwickeln, zu implementieren und zu skalieren. Diese kann auch in bestehende Systeme und Daten integriert werden.

Blockchain-System-Architekturen sind die jüngste Errungenschaft bei der Digitalisierung von Prozessen in Firmen, Organisationen, heterogenen Gruppierungen und dem Internet der Dinge (IoT). Bekannt geworden ist Blockchain als die Technologie hinter dem digitalen Zahlungsmittel Bitcoin. Blockchain verwaltet, autorisiert, dokumentiert, automatisiert und regelt […]

AdHoc: Tochtergesellschaft erwirbt führende Blockchain Technologie-Architektur und vereinbart Partnerschaft mit weltweit tätigen Blockchain Technologie-Anbieter

Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 Absatz 1 der Verordnung (EU) 596/2014 über Marktmissbrauch (Marktmissbrauchsverordnung – MAR)

München, 08. Dezember 2017 – Die neu formierte Chainledger Systems AG, eine 100%-Beteiligung der mic AG (ISIN DE000A0KF6S5), hat am heutigen Tage eine Kooperations- und Investmentvereinbarung mit der Tymlez B.V. mit Sitz in Den Haag/Niederlande geschlossen. Tymlez gilt als einer der weltweit führenden Systemanbieter für Blockchain-Technologien.

Die Tymlez B.V. wird eine umfangreiche Lizenz ihrer eigenentwickelten und vielfach bewährten Blockchain Solution Plattform als White Label gegen Anteile an der Chainledger Systems AG und eine Barkomponente in die Chainledger Systems AG einbringen. Dies gilt unter anderem für die Anwendungsfelder Digitalisierung und Optimierung von Stadt- und Infrastrukturmanagement, industriellen Prozessen sowie innovativen Investmentsystemen.

Über finanzielle Details der Vereinbarung wurde Vertraulichkeit vereinbart.

Weitere Informationen zur Lizenzvereinbarung sind in der heutigen Pressemitteilung der mic AG unter www.mic-ag.eu enthalten.

Kontakt mic AG:
Andreas Empl
Vorstand
Denisstr. 1b
D-80335 München
Tel: +49 89 244192 200
Fax: +49 89 244192 230

www.mic-ag.eu
ISIN: DE000A0KF6S5 | WKN: A0KF6S […]

2017-12-08T12:57:08+01:0008.12.2017|AdHoc, Chainledger Systems AG, mic AG, Portfolionews|
Mehr Beiträge laden